Titel: Starflight
Deutsche Ausgabe: Leider bisher keine Infos
Autor: Melissa Landers
Reihe: Starflight #1
Seiten: 369
Verlag: Disney Hyperion
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 1484723244
Preis: ca. 16,00 €
Erscheinungsdatum: 2. Februar 2016
Genre: SciFi, Young Adult
Sprachschwierigkeit: 1-2

Ein fesselndes Spaceabenteuer mit sympathischen Charakteren von der ersten bis zur letzten Minute...


Inhalt
................

Solara möchte weit entfernt am Rande der Galaxie ein neues Leben beginnen. Deshalb versucht sie an Bord eines Raumschiffes zu kommen, dass die äußeren Planeten ansteuert. Dort trifft sie auf Doran, der heiß begehrte und beliebte Quarterback ihrer Schule - der hat ihr gerade noch gefehlt. Solara bringt Doran durch eine List dazu, als ihr Diener gemeinsam mit ihr die Reise auf der Banshee anzutreten. Dann stellt sich jedoch heraus, dass Doran gesucht wird. Eine Verschwörung ist im Gange und er soll das Bauernopfer sein. Doch auch die exzentrische Crew der Banshee hat ihre Geheimnisse...
 
Mein Eindruck
.....................................

Für mich war es das zweite Buch der Autorin und hier muss ich eindeutig sagen, viel besser! "Starflight" geht von Beginn an spannend los und hat mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Es spielt in einer Welt, in der das ganze Universum von Menschen besiedelt ist. Die Erde exisitiert nach wie vor und ist auch bewohnt, das Zeitgeschehen spielt sich jedoch eher außerhalb ab. Zwischen den einzelnen Planeten verkehren große Spaceliner, aber auch kleinere Raumschiffe, die ihren Tätigkeiten nachgehen.

Solara landet zunächst auf einem großen Raumschiff und will sich auf den Weg zu weit entfernten Planeten machen. Doch Doran, ein ehemaliger Mitschüler, macht ihr einen Strich durch die Rechnung. Beide landen deshalb nach einer trickreichen Vorstellung Solaras an Bord der Banshee. Der Hauptteil der Handlung findet dort statt und macht richtig Spaß. Stück für Stück lernt man die Crew kennen, wie sie so ticken und welch ganz eigene Geheimnisse sie haben. Gleichzeitig entwickeln sich Solara und Doran weiter, sowohl was ihre Beziehung, als auch ihre Lebensstellung angeht.

Solara und Doran sind ein wunderbares Paar. Doran ist anfangs ein absoluter Kotzbrocken, muss dafür dann aber gewaltig einstecken. Die Wortgefechte der beiden haben mich prächtig unterhalten. Gut gefallen hat mir auch, dass sich ihre Liebe langsam und bedächtig entwickelt. Sie verbindet viele gemeinsame Erlebnisse, muss aber erst wachsen und gedeihen. Für meinen Geschmack gab es richtig schöne romantische Stellen, was ich von den wenigsten Jugendbüchern behaupten kann. Oft wird mir persönlich viel zu dick aufgetragen.

Das Setting und die Atmosphäre erinnert schon ein Stückchen an die Serie "Firerfly". Auch dort gibt es eine charakterstarke Crew, die sich mit Aufträgen am Rande der Legalität oder darüber hinaus über Wasser hält. Ähnlich ist es auch hier, jedes Mitglied hat seine eigene Geschichte und Vergangenheit, gemeinsam ziehen aber alle an einem Strang. Es ist schön zu lesen, wie Solara und Doran von bloßen Passagieren zu mehr werden, sich fortwährend einfügen und auch wichtige Aufgaben übernehmen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass es nicht nur von außen Verfolger gibt... Kritisieren muss ich hier, dass mir einzelne Crewmitglieder dann doch zu blass geblieben sind. Sicher kann man nicht allen Nebenfiguren gleich viel Raum geben. Allerdings gehen manche zu deutlich im Schatten anderer unter. Ingesamt hätte ich mir für die Crew insgesamt mehr Charakter gewünscht.

Auch die im Klappentext angekündigte "Verschwörung" wirkt sich lange Zeit fast gar nicht aus. Schließlich fand ich die Begründung hierfür am Ende nicht unbedingt überzeugend und lückenhaft. Dafür aber war das Finale an sich ordentlich - mit viel Action vollgepackt - und hat mit seiner Auflösung schlussendlich doch noch zu einem schönen Ende geführt.
 
Fazit 
..................

"Starflight" ist ein unheimlich unterhaltsames Spaceabenteuer. Es hat faszinierende Hauptcharaktere und ein wunderbares Setting an Board der Banshee. Solara und Doran sind ein sympathisches und gelungenes Paar voller Wortgefechte, kleineren Kabbeleien, aber auch einer stetig wachsenden Zuneigung. Die Idee einer eingespielten Crew, die ihre ganz eigenen Zwecke verfolgt, fand ich gut. Leider blieben manche davon etwas blass. Insgesamt ist der Plot durchweg spannend und gelungen gemacht. Einzig die im Klappentext angekündigte Verschwörung spielt sich für mich nur zu sehr im Hintergrund ab. Trotz meiner Kritikpunkte hat es mir sehr gefallen und ich freue mich, auf weitere Abenteuer an Board der Banshee.


Gelunges Spaceabenteuer mit tollem Liebespaar
3,9 Sterne


Labels: , edit post
11 Responses
  1. Schöne Rezension! Das Buch steht auch ganz oben auf meiner WuLi, aber ich hoffe darauf, dass es irgendwann reduziert wird :) Obwohl es bei dem schönen Cover auch ganz nett wäre, das HC zu besitzen...


  2. Tina Says:

    @Novembertochter:

    Oh ja, das HC ist ganz schön teuer und soweit ich gesehen habe, gibt es nicht einmal ein E-Book. Aber bei Thalia gäbe es gerade 15 % *pfeif*, hab schon wieder zuschlagen müssen ;D

    Es sieht wirklich toll aus live, deshalb wird es wohl auf jeden Fall im Regal bleiben. Wenn du es einmal liest, bin ich gespannt wie du es findest!


  3. Heeeello Tina,
    oha, das Buch, von dem habe ich ja noch gar nichts gehört. Deine Rezension macht jedenfalls Lust auf mehr und jetzt, da ich deine Rezension gelesen habe, werde ich erst gar nicht viel erwarten, wenn es um diese "Verschwörung" geht :D Und das Cover, das muss ich ja mal sagen, das ist wirklich wunderschön!
    Liebe Grüße, KQ


  4. @Tina: Oh Mist, auch gerade gesehen, dass es kein eBook gibt xD Hab die HC-Ausgabe auf meiner WuLi. Aber vllt. wird die ja doch mal runtergesetzt x)


  5. Tina Says:

    @Kaugummiqueen:

    Ich bin auch eher zufällig darüber gestolpert. Generell hab ich das Gefühl, dass Disney seine Bücher nicht so umfassend bewirbt.

    Echt total schön, umso besser dass hier auch der Inhalt passt!

    @Novembertochter:

    Finde ich auch schade, gerade um mal reinzulesen als Leseprobe :/ Bestimmt irgendwann, ist ja noch recht frisch das Buch!


  6. @Tina: Ja, dass Disney seine Bücher nicht so wirklich bewirbt, ist mir auch aufgefallen. Ich meine zum Beispiel, dass die Cinda Williams Chima Bücher (Dämonenkönig und so) auf Englisch auch bei Hyperion erschienen sind und so wirklich viel Publicity haben die ja auch nicht erhalten, gelten ja immer noch eher als Geheimtipp.

    Jaaaaa, ich will es alleine schon wegen des Covers haben xD


  7. Damaris Anna Says:

    Huhu Tina,
    Also alleine was du vom Setting erzählst ist grandios. Da möchte ich doch sofort anfangen zu lesen :-) Und dass dir das Liebespaar gefiel, ist nochmal ein ganz großer Pluspunkt. Schade, dass bisher nichts über eine deutsche Übersetzung bekannt ist.
    Grüße dich lieb,
    Damaris


  8. Livi Says:

    Das klingt ja wirklich überzeugend! Du hast mich echt neugierig gemacht, obwohl ich das Buch bisher gar nicht auf dem Schirm hatte...
    Bisher habe ich mich aus diesem Genre relativ rausgehalten, habe lediglich "Godspeed" als mein erstes und bisher einziges Raumschiff-Buch gelesen. Allerdings hat es mir weniger zugesagt damals... War etwas eintönig und langweilig, meiner Meinung nach. Kennst du "Godspeed"? Wenn ja, würdest du sagen, die Bücher ähneln sich sehr?


  9. Sehr schöne Rezension! Vor allem der Punkt mit der Crew reizt mich (und erinnert mich an eine andere Serie, die ich endlich mal weiterlesen sollte), deshalb behalte ich das im Hinterkopf :)


  10. Julia S. Says:

    Das klingt echt klasse. =D Okay, falls dir noch ein paar gute Sci-Fi-Bücher begegnen, du weißt, wo du mich findest, ja? ;-)


  11. Tina Says:

    @Damaris:

    Ich drücke die Daumen! Bei "These Broken Stars" zum Beispiel hat es ja auch nach einiger Zeit mit der Übersetzung geklappt ;)

    @Livi:

    Hmm, also ich würde schon sagen, dass die Bücher deutlich unterschiedlich sind. Ich mochte zwar auch "Godspeed" (hehe scheinbar habe ich einfach ein Faible für YA-Bücher mit dem Thema) würde aber sagen, die Bücher sind sehr unterschiedlich. Gerade in "Starflight" ist viel mehr Action und es geht nicht so gemütlich zu. Also du könntest es auf einen Versuch ankommen lassen^^

    @Suppenhuehnchen:

    Ich glaube auch, dass es dir gefallen könnte ;)

    @Julia:

    Hehe, na klar!


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment