Titel: Winter
Deutsche Ausgabe: erscheint am 29.01.16 bei Carlsen
Autor: Marissa Meyer
Reihe: Lunar Chronicles #4
Seiten: 824
Verlag: Feiwel & Friends
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 0312642989
Preis: ca. 17,00 €
Erscheinungsdatum: 10. November 2015
Genre: Junge Erwachsene, SciFi
Sprachschwierigkeit: 2

Bühne frei für Prinzessin Winter - ein actionreicher Abschluss, aber leider auch mit Schwächen...
Spoilerfrei! Die Rezensionen zu den Vorgängern: "Cinder" (hier), "Scarlet" (hier) und "Cress" (hier).

Inhalt
................

Im letzten Band geht es um Winter, der beliebten und bewunderten Prinzessin von Lunar. Unter den wachsamen Augen ihrer Stiefmutter bleibt ihr nicht viel Freiraum, besonders nicht um unbemerkt ihrer Schwärmerei für die Palastwache Jacin nachzugehen. Doch ein Großereignis auf Lunar wirbelt alles durcheinander. Plötzlich bekommt Winter die Chance sich nützlich zu machen und endlich gegen ihre Stiefmutter vorzugehen...

Mein Eindruck
.....................................

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich leider etwas enttäuscht von "Winter" bin. Es war eine lange Wartezeit, dafür wurde ein 800 Seiten Wälzer versprochen. Und diesen haben wir bekommen. Einerseits ist das klasse, man möchte sich nur ungern von seinen lieb gewonnenen Charakteren trennen. Umso schöner also, wenn der Abschluss (mengenmäßig) einiges zu bieten hat. Andererseits birgt ein so dickes Buch auch Gefahren. Denn ganz ehrlich, normalerweise sind Jugendbücher nicht so umfangreich. 

Was mir wieder gefallen hat, war in diese Welt einzutauchen und zu beobachten, wie sich die Handlungsstränge auflösen. Winters Perspektiven fand ich richtig gut, sie ist ein absolut ungewöhnlicher Charakter. Sie hat zwar im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr alle Tassen im Schrank, ist aber sehr warmherzig und einfühlsam. Die Balance zwischen ihren genialen und ihren eher verrückten Momenten ist spannend zu lesen. Winter ist eine Figur, die man so schnell nicht mehr vergisst. Ebenfalls gut gemacht ist, dass es viele gelungene Actionszenen gibt, die einen den Atem anhalten lassen. Hätte das Buch mal nur aus solchen Szenen bestanden!

Mir ging es leider zunehmend so, dass ich das Verhalten mancher Charaktere nicht mehr ganz nachvollziehen konnte. Hauptsächlich haben sich die inneren Konflikte um aussichtslose Romanzen gedreht und bei 4 Buchpaaren, war mir das mit der Zeit etwas viel. Vor allem im Hinblick darauf, dass vieles nur Show war und sich später vermeintliche Probleme von Zauberhand in Luft aufgelöst haben.

Leider haben sich die 800 Seiten für mich deutlich bemerkbar gemacht. Das Buch ist schlicht zu lange und damit leider auch zu langatmig. Obwohl ich die Charaktere unheimlich mag, haben mich einige Passagen überhaupt nicht fesseln können. Das war für mich das größte Problem am Buch, es gab keinen durchgehend fesselnden Spannungsbogen. Für 800 Seiten ist schlicht zu wenig passiert, bzw. haben sich Ereignisse zuoft wiederholt.

Weiterhin hatte mich das ganze Buch über gestört, in welch schlechter Ausgangssituation Cinder und ihre Freunde sind. Ihre Ziele erscheinen so unwirklich und kaum erreichbar. Außerdem stellen sie sich zwischenzeitlich auch leider reichlich stümperhaft an, was die Geschichte in die Länge zog, das Team aber nicht besser aussehen ließ. Ich hätte mir mehr bad-ass Cinder gewünscht. Cinder, die mal alles unter Kontrolle hat und richtig loslegt. Im Endeffekt sah das alles mehr nach Glück und Zufall, statt Können aus. Sicher sollte auf dem Weg zum Ziel nicht alles perfekt laufen, aber mit ein wenig Kürzen bin ich mir sicher, hätte nur halb so viel schief gehen müssen.

Fazit 
..................

Ich gebe zu, dass ich wirklich hohe Erwartungen an "Winter" hatte und teilweise wurden sie erfüllt. Allerdings haben sich auch einige Schwächen gezeigt, die mir den Abschluss leider weniger schmackhaft gemacht haben. Das Buch hat eindeutig Längen und auch die wundervollen Charaktere können sie leider nicht ausgleichen. Außerdem dreht sich viel um die Liebesbeziehungen, was mir nicht ganz so gefallen hat. Und die Helden haben sich an bestimmten Pfaden für den ungünstigsten Weg entschieden, nur um das Ganze noch länger zu machen. Für das, was alles schief ging, war das Ende dann für meinen Geschmack wieder zu rosig. Ich bin nicht gänzlich unzufrieden, aber es hätte besser sein können.


Zu lange, Helden etwas zu tölpelhaft, aber noch zufriedenstellend
3,5 Sterne

Labels: , edit post
5 Responses
  1. Ich durfte es ja schon in der Übersetzung lesen und hatte die - trotz mörderischem Umfang, von dem ich mich normalerweise fernhalte - innerhalb zwei Tagen durch. Vielleicht sind mir die Längen nicht aufgefallen, oder ich habe es nicht so kritisch gesehen, dass ihnen ständig Steine in den Weg gelegt wurden und sie alle ihre "Aufgaben" hatten wie in den Märchen, die es vor dem Happy End zu erledigen gibt ... Ich war auf jeden Fall rundum zufrieden damit :-)

    Mal sehen, wie schnell zukünftige Veröffentlichungen fertig werden, wenn sie jetzt ein Kind hat :-P

    Frohe Weihnachten!

    Steffi


  2. Huhu liebe Tina,

    ich will das Buch auch endlich lesen, warte aber noch auf die Übersetzung... das ist soooo schwer! :'(

    Frohe Weihnachten wünsche ich dir!

    Liebe Grüße,
    Lena :)


  3. Anonym Says:

    Du hast Fairest nicht gelesen, oder? Ich bin nämlich der Meinung, dass Fairest nicht nur einfach so ein extra Buch ist, sondern wirklich vor Winter gelesen werden sollte. Ansonsten versteht man häfig die Hintergründe in Winter nicht so gut.
    Natürlich kann man Winter auch so lesen und man wird es verstehen, aber ich habe das Gefühl, dass ich mit meinem Hintergrundwissen aus Fairest viele Teile der Handlung einfach besser in Perspektive bringen konnte.

    Ich stimme aber zu, dass die vielen Charaktere etwas anstrengend waren und dass ich gerne mehr Winter-Szenen gehabt hätte.

    Liebe Grüße,
    Sel


  4. Tina Says:

    @Steffi:

    Freut mich Steffi, dass es dir vollumfänglich gefallen hat! Vielleicht hätte es noch etwas geholfen, vorher die anderen Bücher noch einmal zu lesen, dann ist der Eindruck einfach frischer. Aber ich konnte leider nicht über die Längen hinwegsehen und da spielen aber auch sicher die extrem hohen Erwartungen rein. Ich glaube aber auch, wäre es nicht schon ihr 4. Buch und stattdessen ihr 1. gewesen, hätte man im Lektorat strikt gekürzt.

    Da bin ich auch sehr gespannt drauf! Im nächsten Herbst soll es ja so weit sein, mal sehen, ob es klappt ;)

    @Lena:

    Ist ja nun nicht mehr lange hín ;) Ich wünsche dir ganz viel Spaß und hoffe, dass es dir noch besser gefällt!

    Dankeschön!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Sel:

    Doch, doch ich hatte "Fairest" gelesen. Und da hast du wirklich recht, es ist sinnvoll "Fairest" vor "Winter" zu lesen, weil einem sonst die ein oder anderen Zusammenhänge entgehen. Aber mein Problem war ja eher, nicht unbedingt der Inhalt, sondern wie es die Autorin geschrieben hat. Nämlich sehr sehr ausschweifend, mit vielen Sackgassen und extrem vielen Fehlschlägen. Alles in allem hätte es mir einfach besser gefallen, hätte man strenger gestrichen, was es für den Plot nun wirklich brauchte und was nicht.

    Ja mehr Winter-Szenen! Ich denke mal, dass es auch unheimlich schwierig ist einen Abschluss bei so einer tollen Serie hinzubekommen. Einen Abschluss, der jedem gefällt ist ohenhin unmöglich. Ich freue mich dafür umso mehr auf weitere Bücher der Autorin und gerne auch etwas kürzer ;P

    Dir auch liebe Grüße!


  5. Kitty Says:

    Ach schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte. Ich muss sagen, dass ich absolut begeistert bin. Nicht nur von diesem Finale, sondern von der Reihe im Allgemeinen. Nach meinem Empfinden wurde es von Band zu Band immer spannender, bis wir letztendlich bei diesem grandiosen Ende gelandet sind. *seufz* Ich bin traurig, dass es jetzt vorbei ist. :(
    Von den Längen, die du ansprichst, habe ich überhaupt nichts bemerkt. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Empfindungen und auch die Meinungen zum Glück sind. Wäre ja ätzend und langweilig, wenn wir alle dasselbe mögen würden, nicht? ;)
    Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich deine Rezension bei mir verlinken würde, sobald meine Rezension online geht?
    GlG
    Kitty ♥


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment