Titel: Serafina, Die Schattendrachen erheben sich
Originalausgabe: Shadow Scale
Autor:
Reihe: Seraphina #2
Seiten: 626
Verlag: cbj
Format: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
ISBN: 3570152707
Preis: 18,99 €
Erscheinungsdatum: 27. April 2015
Genre: YA, Fantasy

Serafina steht zwischen zwei Seiten: den Menschen und den Drachen. Können beide nebeneinander existieren?
Vorsicht Spoiler zu dem Vorgänger "Serafina #1". Die Rezension zu Band 1 gibt es hier.

Inhalt
.................

Es steht eine große Schlacht zwischen den verfeindeten Drachenparteien und Menschen an. Der Frieden hängt am seidenen Faden, auch das Königreich Gorred rüstet sich für den Krieg. Serafina wird ausgesandt, um Drachenmenschen zu suchen und sie für ihre Sache zu gewinnen. Denn gemeinsam verfügen sie über eine Waffe, die den Ausschlag im Kampf geben könnte...

Mein Eindruck
.....................................

Schon der Vorgänger war von vielen Beschreibungen und hauptsächlich Weltgestaltung durchzogen. Es hat seine Zeit gedauert, bis die Handlung richtig Fahrt aufgenommen hatte. Dennoch hatte ich viel Potenzial für die Reihe gesehen und gehofft, dass die Autorin in der Fortsetzung richtig auf die Tube drückt. Schließlich handelt es sich hier um den zweiten und abschließenden Band der Serafina-Reihe. Leider wurde ich jedoch vor allem ab der Mitte eher enttäuscht. Die Beschreibungen wurden immer umfassender, statt fesselnder Handlung, reiht sich ein Gedankengang an den Nächsten und es wurde richtig zäh.

Dabei fand ich den Einstieg noch recht gelungen. Ich konnte mich auf Anhieb in die Geschichte hineinversetzen, obwohl zwischen den Bänden immerhin stolze 2,5 Jahre liegen. Vor allem anfangs dreht sich die Handlung besonders um Serafinas "Gedankengarten", der mir schon im ersten Band gut gefallen hatte. Hier ist es interessant gemacht, wie sich ihre Gedankenbilder mehr und mehr mit der Realität überlappen (oder auch nicht). Genauso, dass sie sich nun auf den Weg macht, um eben diese Gestalten aufzufinden und nach Gorred zu holen. Doch mit der Zeit schlägt die Erzählung eine Richtung ein, die mir gar nicht gefallen hat. Denn eine Figur, die in Band 1 noch keine Rolle gespielt hat, wird auf einmal zum Star des Buches: Jannoula.

Jannoula ist Bösewicht Nr. 1, kann alles, weiß alles und schlägt sowieso jeden. Es gibt nichts, das sie nicht kann. Scheinbar beliebig übernimmt sie andere Charaktere, kann wohl auch gleichzeitig an mehreren Orten präsent sein, sie wickelt jeden um den Finger und, und, und. Wenn man sich fragt, wer hinter einer Katastrophe steckt, es ist Jannoula. Dagegen sieht Serafina lange Zeit richtig alt aus und weiß auch gar nicht, was sie gegen ihre Gegenspielerin ausrichten soll. Die Story plätschert nur so vor sich hin. Serafina versucht ständig etwas, das ohnehin zum Scheitern verurteilt ist. Und hinterher kommt der Gedankenmonolog, weshalb sie jetzt wieder ihre Mitmenschen- und Drachen enttäuscht. Ich konnte es mit der Zeit einfach nicht mehr lesen.

Durch Serafinas Reise besteht auch viel räumliche Distanz zu Prinz Kiggs. Ich fand es ein wenig schade, dass sich die Beziehung zwischen den beiden dadurch kaum noch entwickelt. Sie hatten richtig schöne Szenen im ersten Buch, jetzt kam es mir mehr so vor, als würden sie ihre "ausweglose" Situation nur bemitleiden. Darüber wie der Konflikt mit Königin Glisselda letztendlich gelöst wurde, konnte ich leider nur den Kopf schütteln. 

Fazit
............. 

Rachel Hartman kann unheimlich tolle Welten erschaffen und hat ein Händchen für vielseitige Figuren. Doch Figuren und Weltgestaltung allein sind nun einmal nicht alles, entscheidend ist die Handlung, die sie miteinander verbindet. Hier schwächelte der Plot für mich ab der Hälfte zu sehr. Es geht gefühlt nur noch im Schneckentempo vorwärts. Für mich führte das dazu, dass das Buch leider stellenweise sogar richtig zäh wurde. Serafina hat mich mit ihrer Dauerverzweiflung und Hilflosigkeit leider enttäuscht. Erst zu spät wird sie mal produktiv tätig und dann war das Buch schon vorbei. Für mich leider zu wenig.
 

Zu langatmig mit unschöner Richtung
2,5 Sterne

Anmerkung:

Ich vermute, dass es an der Übersetzung lag, dass es im Buch nur so von "damits" hagelte. Ich glaube, die höchste Anzahl von "damit" waren 3x in 5 Sätzen. Dabei gibt es tatsächlich Synonyme, wie "dass", oder "sodass". Mich hatten die  ständigen "damits" unheimlich aus dem Lesefluss gerissen. Da ich nicht sicher weiß, ob es auch die Autorin oder nur die Übersetzerin dermaßen oft verwendet hat, habe ich es nicht direkt in die Wertung einfließen lassen.
Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
9 Responses
  1. Außer dem Gedankengarten und dem Jungen, der kopfüber im Baum hängt, wüsste ich rein gar nichts mehr über Band 1 (oder waren da Pfeifen um den Hals der Drachen?)

    Ich fand ja Band 1 schon nicht berauschend. Gut, dass ich die Reihe nicht fortsetzen wollte... Schade, dass du dich so quälen musstest :-/

    Liebe Grüße und ich hoffe, dass die nächste Lektüre besser wird :-)

    Steffi


  2. Katja Junge Says:

    Danke für Deine ehrliche Rezension. Ich hatte so etwas nach Band 1 schon befürchtet, denn das hat mich bereits nicht sooooo sehr vom Hocker gerissen. Meine Lust die Serie fortzusetzen schwindet ... aber ich lasse es dennoch auf der SuB, falls ich eines Tages mal zu viel Zeit habe ;-)

    Danke & einen schönen Abend
    Kati


  3. mh, sehr schwierig. Ich habe ja schon Teil eins etwas langsam gefunden und wenn der zweite Teil auch so ist... weiß ich jetzt nicht, ob ich da so schnell weiterlesen möchte. Werde mir das Buch zwar weiterhin merken, aber rasch lesen sicher nicht. Dafür ist mir die Zeit sonst zu schade :p
    LG Tina


  4. Ich mochte den ersten Band total gerne, hab jetzt aber nicht direkt den zweiten gelesen, weil mir einfach zu viel Zeit vergangen war. Scheinbar die richtige Entscheidung. Schade eigentlich, denn ich fand auch, dass Teil 1 viel Potenzial hatte...

    LG, Tine


  5. Amelie Says:

    Vielen Dank für die Rezension. Jetzt bin ich mir wenigstens sicher, dass ich mir den zweiten band dann gerne sparen möchte. Vor allem, weil ich im ersten Band auch die gleichen Probleme mit der Langatmigkeit hatte ;) =)


  6. Nina Leitner Says:

    Hallo,
    Ich würde euch alle gerne zu meinen Leseabend am 22.05.2015 um 19:30 Uhr einladen.http://lesenforever.blogspot.co.at/2015/05/hier-ist-die-vor-anmeldung-zum.html
    Liebe Grüße
    Nina


  7. Tina Says:

    @Steffi:

    Ja der kleine Junge ist mir auch mit am besten in Erinnerung geblieben ;) Also ich würde sagen, wenn man schon mit Buch 1 Probleme hatte, dann wird es mit der Fortsetzung nicht besser, sondern im Gegenteil leider.

    Von daher denke ich, dass es eine gute Entscheidung von dir war!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Katja:

    Gerne doch ;) Das ist leider eine Schwäche beider Bücher. Ich bin jedenfalls gespannt, ob es dir ähnlich geht, wenn du es dann doch liest!

    Dir auch liebe Grüße!

    @Tina:

    Hmm, schwer zu sagen. Ich tendiere auch dazu, dass die Längen gerade mit Band 2 nicht besser werden. Andererseits ist es auch schön, mal wieder eine Reihe abzuschließen und ich wollte einfach wissen, wie es weiter geht. Mal sehen, wenn du es liest, bin ich gespannt auf deine Meinung!

    @Tina:

    Das finde ich eben so schade, nach der langen Einführung von Buch 1 an sich und dann der vielen Zeit zwischen den Büchern, dachte ich, jetzt geht es richtig zur Sache. Vielleicht war es in Buch 1 schon haargenauso, aber damals ist es einfach nicht so ins Gewicht gefallen. Es ist auch einfach zu viel Zeit vergangen...

    @Amelie:

    Bitte, bitte^^ Ich denke auch, dass dir Buch 2 dann nicht unbedingt leichter fallen würde.

    @Nina:

    Schön, dass du auch einen Leseabend machen möchtest! Viel Spaß!


  8. Genau das wollte ich hören ;-)
    Danke :-)


  9. Zwei mal Tina Tina - jetzt bin ich verwirrt, welche Antwort für mich gedacht war xD
    ich nehm mal den ersten xD
    Also ich werde es sicher mal lesen... aber auch nciht sehr bald... mit deiner Rezi hat sich die Freude auf das Buch doch sehr gedämpft u ich habe eh auch genug andere Sachen zum Lesen :D
    LG Tina ^^


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment