Titel: Spinnenkuss
Originaltitel: Spider's Bide
Autor: Jennifer Estep
Reihe: Elemental Assassin #1
Seiten: 448
Verlag: Piper
Format: Taschenbuch
ISBN: 3492269400
Preis: 14,99 € 
Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2013
Genre: Urban Fantasy 

Gin, die Spinne - eine Auftragsmörderin im Kampf gegen den Verrat und auf der Suche nach Vergeltung...

 
Inhalt 
.................

Hinter der Auftragsmörderin "Der Spinne" verbirgt sich Gin Blanco. Gin arbeitet als Kellnerin in einem Diner und belegt nebenher Kochkurse. Doch ab und an bekommt sie Aufträge vermittelt, die immer tödlich ausgehen. Ihr letzter Job sollte eigentlich eine Leichtigkeit sein. Während einer Oper soll sie einen Veruntreuer töten und unbemerkt wieder verschwinden. Allerdings entpuppt sich dieser Auftrag schnell als eine Falle - mit folgenschweren Auswirkungen...

Vorbemerkung
.....................................

Zuletzt war ich von den mir in Jugendbüchern begegneten "Assassinen" ziemlich enttäuscht. Sinn und Zweck eines Auftragsmörders ist es nun einmal zu töten, nicht in hübschen Kleidern herumzustehen und Politik zu betreiben (*hust* "Grave Mercy" *hust*). Deshalb habe ich mich nun riesig auf eine echte erwachsene Auftragsmörderin gefreut - und wurde nicht enttäuscht!

Mein Eindruck
.....................................

"Spinnenkuss" beginnt mit einer richtig gruseligen Szene in einer Psychiatrie. Gin wurde beauftragt, einer Ärztin das Leben zu nehmen. Dabei gibt sie sich als psychisch Kranke aus, um ihrem Opfer näherzukommen. Schon auf wenigen Seiten zeigt sich, wie skrupellos und zielstrebig Gin ist. Doch genau das macht ihren Erfolg aus, wer zögert, verliert.

Besonders gut hat mir gefallen, dass dem Roman deutlich anzumerken ist, dass er für Erwachsene geschrieben ist. Hier gibt es keine Zimperlichkeiten, sondern zum Teil auch ziemlich erschreckende Szenen. Gin als Charakter ist kaltblütig und doch hat sie ihre Prinzipien. Im Laufe des Buches erfährt man auch, weshalb Gin so geworden ist, wie sie ist. Zum einen lag es an ihrer Vergangenheit und schließlich musste sie sich später alleine durchschlagen und überleben. Wichtiger Anker in ihrem Leben ist ihr Mentor, nach außen hin harmloser Dinerbesitzer, sonst Vermittler für Gins Auftragsmorde.

Es dauert nicht lange, bis Gins Geschichte richtig Fahrt aufnimmt. Nach einem verpatzen Auftrag, wird aus der Jägerin, die Gejagte. Das kann Gin natürlich nicht lange auf sich sitzen lassen und dreht den Spieß gekonnt herum. Es macht einfach Spaß den witzigen Dialogen und ihrem mal mehr, mal weniger steinigen Weg zu folgen. Interessant gestaltet ist auch der Fantasypart der Reihe. Manche Menschen verfügen über Elementarmagie: Luft, Stein, Eis oder Feuer. Doch auch Magieeinsatz hat seinen Preis und die Elemente können Wechselwirkungen entfalten. Deshalb geht Gin eher sparsam mit ihren Fähigkeiten um. Und meistens hat sie es auch gar nicht nötig^^

Zu bemängeln gibt es für mich leider etwas die Lovestory. Für meinen Geschmack war das alles ein bisschen zu vorhersehbar und 0815. Mal sehen, was da in den Folgebänden noch kommt. Den Loveinterest fand ich aber an sich echt heiß! Die eigentliche Handlung ist an sich zufriedenstellend abgeschlossen, über Gins Vergangenheit bleiben jedoch noch viele Fragezeichen offen und machen Lust auf mehr!

Fazit
............. 

"Spinnenkuss" ist Urban Fantasy für Erwachsene. Gin ist eine kaltblütige Auftragsmörderin, die ihrem Namen "Die Spinne" mehr als nur gerecht wird. Im Auftakt lernen wir ihre Arbeit kennen, aber auch den Menschen, der dahinter steckt. Besonders vielversprechend finde ich dabei die ungelösten Fragen aus Gins Vergangenheit. Ich vermute darum, wird es sich in Zukunft drehen. Einzig die Liebesgeschichte ist etwas gewöhnlich, aber wer weiß, vielleicht hat die auch noch mehr zu bieten! Ich freue mich auf die nächsten Teile!

4,2 Sterne


Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
7 Responses
  1. Melanie S. Says:

    Ich musste grade grinsen, als ich gesehen habe, dass deine Kritik sich auf die Lovestory bezieht. Da wirst du ja noch so einiges erleben in den nächsten Bänden. Hach, ich würde da so gerne mehr erzählen, aber ich halte mich jetzt zurück und grinse nur zufrieden vor mich hin ;) Band 2 erscheint ja schon im Frühjahr. Falls du nicht vorher schon auf die englischen Bände umsteigst?!

    Liebe Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr :)


  2. Lisa Says:

    Ich habe mir jetzt mal nur das Fazit durchgelesen, weil ich das Buch ja selbst noch lesen will, aber das klingt ja schon mal gut :) ! Danach werde ich auch die ganze Rezension lesen.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2014 :) !


  3. Bou Queen Says:

    Leider hat mir Spinnenkuss mir ja sooooo gar nicht gefallen T.T Ich fand es einfach so 0815 und irgendwie auch to-much. Konnte mich da leider absolut nicht reinfinden


  4. Hannah Says:

    Hört sich ja eigentlich ganz gut an mit dem erschreckend; ist auch mal hin und wieder eine gute Abwechslung

    Ähnelt das Mythos Academy in irgendeiner Weise? So von dem Stil oder Charakteren her? Ich bin bei dem Buch noch so ein wenig zwiegespalten, weil ich vom 3. Mythos Academy Band jetzt nicht allzu begeistert war bzw. es mich ein wenig langweilt.

    LG
    Hannah


  5. Tina Says:

    @Melanie:

    Uha, was da noch kommen wird? ;) Ich bin auf jeden Fall gespannt! Also ich habs mir auch schon überlegt, ob ich vielleicht auf Englisch weiterlese. Aber ich glaube, den zweiten Teil werde ich erst einmal noch auf Deutsch lesen. Bis April ist es ja wirklich nicht soo weit hin. Mal sehen, ob sie denn alle Teile der Reihe übersetzen.

    Vielen lieben Dank für deine Empfehlung Melanie! Bisher hat es sich echt gelohnt!

    Dankeschön, wünsche ich dir ebenfalls ;)

    @Lisa:

    Mir hats echt gefallen! Wünsche dir noch viel Spaß mit dem Buch, wenn du es lesen wirst.

    Danke, danke, wünsche ich dir ebenfalls!

    @Bou:

    Du hast doch noch 3 von 5 Sternen gegeben. Fand vom Eindruck her, kam es aus deiner Rezension noch ganz positiv raus. Schade :-/ Aber vielleicht gefällts dir im Laufe der Reihe noch besser, wenn du weiterliest. Ich werd auf jeden Fall weiterlesen!

    Hat dich die Mentorsache auch ein bisschen an "Blanche" erinnert? Aber "Spiders Kiss" war auf jeden Fall vorher da ;)

    @Hannah:

    Also zu den Jugendbüchern sonst war es auf jeden Fall eine große Abwechslung!

    Ich fands völlig anders als die Mythos Academy Bücher. Allein schon von der Sprache her und das gesamte Buch ist so viel Erwachsener, und blutiger! Ich glaube, dass kann man wirklich nicht 1:1 vergleichen

    Ein Versuch ist es wert ;)


  6. Lisa Bisasam Says:

    Ich bin - wie du schon weißt - absolut einer Meinung mit dir, bis eben auf die Lovestory. Das hat mir nicht gaaanz so gut gefallen, aber ist ja noch ausbaufähig. Ich bin auf jeden Fall gespannt! :D
    Ich hab gesehen, dass du bald eine Rezension von Band 3 (engl.) hochladen willst? Liest du nun auf englisch weiter, weil es dir so gut gefällt? :)

    Liebe Grüße,
    Lisa


  7. Tina Says:

    @Lisa:

    Na dann bin ich auch mal gespannt, was du zu den Veränderungen sagen wirst, die noch kommen was die Lovestory angeht ;)

    Jap, also ich bleib beim Englischen, weils mir viel zu lange dauert, bis die Bände übersetzt werden. Zwischen Band 1 und 2 gings jetzt, aber zum 3 ist es mehr als ein halbes Jahr. Auf Englisch gibts ja auch schon 10 + x Bände. Bis einschließlich Band 5 soll die Hauptstory abgeschlossen sein, so weit wollte ich auf Englisch weiterlesen.

    Dir auch liebe Grüße!


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment