Titel: Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe
Originaltitel: The Screaming Staircase

Autor: Jonathan Stroud
Reihe: Lockwood and Co. #1
Seiten: 432
Verlag: cbj 
Format: gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag 
ISBN: 3570156176
Preis: 18,99 € 
Erscheinungsdatum: 11. September 2013
Genre: Paranormal, Jugendbuch
Altersempfehlung: Ab 12 Jahre

Lockwood & Co. sind die Partner in Geisternotlagen. Aber Vorsicht vor den Risiken und Nebenwirkungen!

Inhalt 
.................

Lucy arbeitet, wie so viele junge Menschen, in einer ganz besonderen Agentur. Eine Agentur, die sich darauf spezialisiert hat übernatürliche Probleme zu beseitigen. Großbritannien wird in diesen Tagen von einer Epidemie heimgesucht: Geister treiben ihr Unwesen, bei Einbruch der Dunkelheit ist niemand mehr sicher. Lockwood & Co. sind dafür zuständig Geister auszutreiben und die Bedrohung zu neutralisieren. Dabei setzen sie von Auftrag zu Auftrag ihr Leben aufs Spiel, nicht selten kann so einiges schiefgehen.
So auch bei ihrem letzten Auftrag. Die jungen Agenten müssen nun eine hohe Ersatzforderung ihrer Kunden bezahlen - die Existenz der Agentur steht auf dem Spiel. Nur ein neuer Auftrag kann sie retten, doch dieser scheint es richtig in sich zu haben...

Mein Eindruck
.....................................

Schon seit der Bartimäus Reihe bin ich ein Fan von Jonathan Stroud. Mit "Lockwood & Co." hat er wieder eine völlig neue Welt mit übernatürlichen Eigenheiten geschaffen. Im Großbritannien dieser Zeit haben sie keine wirtschaftlichen Probleme, sondern eines mit Geistern, Ghulen und anderen übernatürlichen Wesen. Niemand weiß weshalb, aber plötzlich sind Geister sichtbar und können auf die Lebenden einwirken. Es sind gerade die tragischen Todesfälle, bei denen die Toten nicht zur Ruhe finden und so lange unter den Lebenden wandeln, bis "die Quelle" ausgelöscht wird. Die Quelle kann eine noch nicht gefundene Leiche oder ein anderes wesentliches Objekt sein. Sie auszulöschen ist das tägliche Brot der drei Lockwood & Co. Agenten.

Je jünger der Mensch, umso empfänglicher ist er für Geisterwesen. Erwachsene können die Geister häufig nicht sehen und sind ihnen deshalb hilflos ausgeliefert. Lucy hat eine ganz besondere Gabe, sie kann sie nicht nur sehen, sondern auch ihre Emotionen und Erinnerungen fühlen. Ihr Bauchgefühl hat sie schon aus der ein oder anderen schwierigen Situation befreit, manchmal jedoch kann ihre Fähigkeit auch zum Verhängnis werden. Nach einem Vorfall in ihrer alten Agentur wechselt sie zu Lockwood & Co. und lernt dort eine ganz andere Arbeitsweise kennen. Lockwood und George sind selbständig und völlig ohne Hilfe der Erwachsenen tätig. Deshalb steht ihre aufstrebende Agentur besonders unter dem argwöhnischen Auge Außenstehender. Der kleinste Fehler kann große Auswirkungen haben.

Besonders gut hat mir das Zusammenspiel der Charaktere gefallen. Jeder hat seine Macken und Eigenheiten. Trotzdem merkt man, wie gut sie als Team funktionieren und zusammenhalten. Gerade die kleinen Pannen und Missverständnisse machen die Gruppe nur sympathischer und lebendiger. Es ist nachvollziehbar, dass ein so junges Team umso motivierter, aber manchmal ganz schön planlos an die Sache herangeht. 

Innerhalb der Story mischen sich mehrere Erzählstränge. Irgendwann war es für mich leider etwas zu vorhersehbar, an welchen Stellen sich Zusammenhänge ergeben werden. Dennoch sind vor allem die einzelnen Aufträge spannend und interessant gemacht. Es ist schon ein wenig, wie bei Ghostbusters. Agenten betreten mit Eisenketten, Eisenspäne und Degen bewaffnet ein Geisterhaus und wissen nicht so recht, was dort auf sie zukommt. Keine Zeit für Langweile! Alles in allem habe ich es gern gelesen und mich richtig gut unterhalten gefühlt. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass es mich noch ein Stück mehr fesseln kann.

Fazit
..................

"Lockwood & Co." hat ein wunderbares Konzept und unheimlich sympathische Charaktere. Es ist spannend die Truppe bei ihren mal mehr, mal weniger chaotischen Aufträgen zu begleiten. Gerade die Geister bringen viel Würze ins Spiel und heben sich von so mach ausgelutschter Fantasygestalt ab. Ein paar Zusammenhänge waren mir leider etwas früh klar, deshalb war ich auch nicht vollkommen ans Buch gefesselt. Umso gespannter bin ich, was Jonathan Stroud mit den Charakteren in den nächsten Bänden noch so vorhat!


Lockwood & Co. Ihre Helfer in Geisternot - spannend und unterhaltsam!
3,8 Sterne

Anmerkung: 
Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten.
7 Responses
  1. Romina Agus Says:

    Hallo liebe Tina,
    ich habe dieses Buch auch gelesen und bin wie du sehr begeißtert gewesen ^^ Ich kannte den Schrifsteller bisher nicht, aber nun wird er deutlich im Auge behalten. Eine schöne Rezension hast du geschrieben ^^
    Liebe Grüße
    Romi


  2. MacBaylie Says:

    Hey,

    von diesem Autor habe ich noch nichts gelesen, aber auf die seufzende Wendeltreppe (toller Titel) bin ich sehr gespannt :-)

    Liebe Grüße
    MacBaylie


  3. Tina Says:

    @Romi

    Freut mich, dass es dir auch so gut gefallen hat! Dann solltest du dir vielleicht mal die Bartimäus Bücher anschauen. Es gibt noch andere Bücher von ihm außerhalb der Reihe, aber da hab ich leider nicht soo viel Positives gehört.

    Danke dir! Dir auch liebe Grüße!

    @MacBaylie:

    Das stimmt der Titel ist klasse und kommt natürlich auch noch im Buch vor ;) Wünsch dir ganz viel Spaß, wenn du es liest!

    Liebe Grüße!


  4. Romina Agus Says:

    Hey du :)
    ja ich glaube da werde ich mich wirklich mal schlau machen evt. bekomme ich sie günstig gebraucht :)
    Liebe Grüße
    Romi


  5. Reni Says:

    Das Buch hatte ich heute gerade im Thalia in der Hand und habe dann doch wiederstanden - für einen anderen Roman. :-) Klingt, trotz kleiner Schwächen, nach einem lesenswerten Abenteuer. Bei den ganzen positiven Meinungen zum Buch werde ich wohl wirklich bald schwach. Wäre dann auch mein erster Roman von Stroud.

    Liebe Grüße
    Reni


  6. Tina Says:

    @Romi:

    Sicher, die Bücher sind nun auch schon eine Weile alt. Als Mängelexemplare oder irgendwo gebraucht findest du sie bestimmt günstig. Neulich erst hab ich mir "Ring des Salomo" ein Spin Off Band der Reihe gekauft, noch in Folie als Restexemplar für 5 € ;P Ich fand die Bartimäus Reihe noch einmal deutlich witziger, dafür vielleicht etwas jugendlicher.

    Liebe Grüße!

    @Reni:

    Schön, dich mal wieder zu lesen Reni ;) Wenn man die Qual der Wahl hat^^ Genau so würde ich es auch beschreiben. Lesenwert trotz den ein oder anderen Abstrichen. Nachdem ich Bartimäus so klasse fand, hatte ich mir "Lockwood" ehrlich gesagt etwas witziger vorgestellt. Stattdessen schlägt es schon ernstere und erwachsenere Töne an. Auch wenn die Personen selbst sehr jung sind.

    Wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß damit, falls du es irgendwann lesen solltest!

    Dir auch liebe Grüße!


  7. Kermit Says:

    Die Bartimäus-Reihe empfiehlt mir eine Freundin schon seit Jahren, aber die hat mich irgendwie nie gereizt. Ganz anders "Lockwood" (Ich liebe Geistergeschichten!), das Buch subt gerade noch auf englisch bei mir. Ich freue mich sehr aufs Lesen und deine Rezi klingt von den Vorhersehbarkeiten abgesehen, als wäre die Reihe etwas für mich. Ich bin wirklich gespannt auf die junge Geisterjäger-Truppe und auf Jonathan Strouds Stil, da hört man ja (fast) nur Gutes :)

    Liebe Grüße, Kermit


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment