Eine Reihenvorstellung
(ohne Spoiler)

Steampunk im England des 18. Jahrhunderts 

[Reihe] bedeutet 
...........................................

Oft ist es nicht ganz leicht sich für eine neue Reihe zu entscheiden. Meistens hat man noch einige offen und überlegt sich dreimal, ob noch weitere offene Geschichten hinzukommen sollen. Außerdem weiß man nie so genau, ob sich das Niveau halten wird oder ob die Folgebände vielleicht enttäuschen.
Deshalb möchte ich unter dem Punkt [Reihe], Buchreihen vorstellen ohne groß die Handlung zu spoilern.

Meet Alexia
...............................

Dreh und Angelpunkt dieser Reihe ist seine Hauptperson Alexia. Mit ihr steht und fällt die Vorliebe für das "Parasol Protectorat", wie die Reihe im Original so treffend heißt. Alexia wird zu ihrer Zeit schon als alte Jungfer bezeichnet, weil sie noch unverheiratet ist. Dass ihr bisher nicht der Hof gemacht wurde, liegt an ihrem auffälligen italienischem Gemüt und vor allem an ihrem losen Mundwerk. Dennoch lässt sich Alexia nicht hängen, sondern nimmt ihren sozialen Status humorvoll. Sie ist sehr sarkastisch und auch oft selbstironisch. Ich liebe diese Art von Humor, doch es wird wohl nicht jedermanns Sache sein.

Weiteres Kriterium die förmliche Sprache, hier ein kurzer Ausschnitt: 
"Ivy Hisselpenny war das unglückliche Opfer jener Umstände, dass sie nur beinahe hübsch und nur beinahe wohlhabend war und dazu neigte, äußerst alberne Hüte zu tragen.
Miss Tarabotti: "Wie wunderbar von dir, so kurzfristig Zeit für einen Spaziergang zu finden! Was für ein grässliches Hütchen! Ich hoffe, du hast nicht allzu viel dafür bezahlt."
Miss Hisselpenny: "Alexia! Wie überaus abscheulich von dir, meinen Hut zu kritisieren. Warum sollte ich denn heute Vormittag keine Zeit für einen Spaziergang haben?" (S. 42 f. Glühende Dunkelheit)
 Ich empfehle hier unbedingt zuerst eine Leseprobe! (klick)

Darum geht's
.....................................

Man kann an der förmlichen Sprache bereits erkennen, das Buch spielt nicht in der heutigen Zeit. Es geht um London, ich denke im 18. Jahrhundert, in einer Zeit in der Vampire, Werwölfe und Geister offiziell unter den Menschen leben. Abgesegnet ist das ganze von der Queen Victoria und das Bureau of Unnatural Registry (BUR) ist für alle Übernatürlichen zuständig. Jeder Mensch kann zu einem Übernatürlichen/Unsterblichen werden, allerdings überleben nicht alle die Verwandlung. Ein Indiz soll die "Menge" der Seele im Menschen sein.

Miss Tarabotti (Alexia) ist das Gegenstück zum Übernaturlichen: Sie ist eine Außernatürliche = Seelenlos. Allein durch Berührung kann sie jeden Übernatürlichen neutralisieren. Aufgrund dieser Fähigkeit ist sie dazu in der Lage, einen sie angreifenden Vampir in Notwehr zu töten. Bald stellt sich heraus, dieser Vampir wurde nicht von den Vampirhäusern geschaffen, er wusste nichts über Regeln, war verwahrlost und eine Bedrohung für jeden natürlichen Menschen. Lord Maccon der Chefermittler der BUR geht dieser Sache nach, unfreiwillig unterstützt von Miss Tarabotti. Ihre Ermittlungen werden zu einer heißen Spur, begleitet von ständigen Machtkämpfen und einer beginnenden Romanze.

(Ausschnitt meiner Rezension zu Band 1 vom Mai 2011)

Stärken
.....................................

Vor allem die Idee der Autorin ist sehr kreativ und originell. Eingegliederte Übernatürliche in einer Welt des Fortschritts und gesellschaftlichen Klassen. Alexia ist sehr haarsträubend und zynisch. In Lord Maccon hat sie natürlich ihren perfekten Gegenpart. 
Auch im Verlauf der Bände verliert die Beziehung zwischen den beiden nicht an Wirkung. Es macht Spaß ihren Dialogen und Machtspielchen zu folgen. Sie haben ihre Höhen und Tiefen, sind aber eine konstante Stärke der Reihe.

Insgesamt kann man das auch für die restlichen Charaktere behaupten: Charaktere und Dialoge tragen eindeutig die Reihe! Es macht Spaß und ist einfach unterhaltsam ihren Abenteuern zu folgen.

Schwächen
.....................................


Hauptkritikpunkt ist für mich, dass oft die Spannung auf der Strecke bleibt. Vor allem zu Beginn häufen sich oft Gespräche und Diskussionen, in denen hauptsächlich nur Vermutungen aufgestellt werden. Meistens nimmt die Geschichte zur Mitte mehr Fahrt auf und steigert sich bis zum Finale. 

 Verlauf
.....................................

Band #1 habe ich solide 4 Sterne gegeben. Der Einstieg war amüsant, leicht zu lesen und vor allem die Charaktere konnten mich überzeugen. Bemängelt habe ich den Plot, der erst zur Hälfte in Fahrt kam. 

In Band #2 hatte ich einen recht schwierigen Einstieg. Zwischen den Bänden habe ich ein Jahr verstreichen lassen und musste mich neu in die Reihe finden. Insgesamt würde ich den Band bisher als den schwächsten bezeichnen. Die Handlung verlagert sich nach Schottland und brauchte sehr lange bis sie mich fesseln konnte. Achtung, ziemlicher Cliffhanger am Ende!

Band #3 war für mich (fast) wieder so gut wie der erste. Der Charme, die Charaktere und auch die Handlung konnten mich wieder überzeugen. Ich freue mich auf den nächsten ;)


Fazit
.....................................

Die Bücher sind vor allem eines: Unterhaltsam. Es ist etwas schönes für Zwischendurch, liest sich gut und flüssig, allerdings bleibt es auch nicht sehr lange in Erinnerung. 
Mag man die Hauptperson Alexia und amüsiert sich über den förmlichen Schreibstil, steht einem mit der Reihe nicht viel im Wege. Für eine höhere Wertung fehlt mir leider ein durchgängiger Spannungsbogen.

3,75 Sterne


Infos zur Reihe
.....................................



Titel der Reihe: Lady Alexia
Originaltitel der Reihe: Parasol Protectorat
Autor: Gail Carriger
Bände: im Deutschen bisher 4, Original 5
Seiten: bisher über 1600 (deutsche Ausgaben)
Verlag: Blanvalet
Format: Taschenbuch
ISBN:  3442376491; 3442376505; 3442376513; 3442379288
Preis: je 9,95€ 
Erscheinungsdatum: 1. Band im Mai 2011
Genre: Steampunk, Fantasy



10 Responses
  1. Sehr schöne Einschätzung :)
    Bei der Schwäche muss ich dir nach ein wenig nachdenken recht geben, allerdings gleicht sich das für mich mit den Dialogen wieder aus. Ich liebe die Charaktere, du hast desfinitiv recht dass sie diese Reihe tragen. Es gibt auch echt wenige Reihen, bei denen ich behaupten würde dass die Charaktere (auch Nebencharaktere) so gut ausgearbeitet sind und alle ihre besonderen Eigenarten haben. Die Sprache (und eben grade dass sie so altmodisch ist) macht für mich nochmal einen besonderen Reiz aus - untermalt von der losen Zunge Alexias.
    Ich hab übrigens den vierten Band hier, magst du den auch lesen wenn ich mit durch bin?^^


  2. Tanja Says:

    ich finde die idee zu diesem post sehr hilfreich! ich werde auch bald band 1 lesen und freue mich zu hören, das sich die reihe lohnt! in letzter zeit frage ich mal wieder, ob es sich überhaupt noch lohnt reihen zu empfehlen, wenn sie schlechter werden oder überhaupt zu lesen, da hilft diese art von einschätzung sehr! ^^


  3. Melanie S. Says:

    Und schon wieder gibt es was Neues bei dir - deine Reihenvorstellung find ich toll! Kein Wunder bei dieser Reihe, die ich sehr gerne mag *g* ich hoffe, wir bekommen solche Posts öfters mal zu lesen :) wobei ich auch schon mit dem Gedanken gespielt habe solche gesammelten Vorstellungen zu machen, was besonders bei Reihen von Vorteil wäre, die ich vor meiner Bloggerzeit zu lesen begonnen habe und wo es deshalb keine Rezensionen dazu gibt.

    Deine Bewertung kann ich auch gut nachempfinden. Für mich war der 1. Teil auch am Besten, die Nachfolgenden dann leider etwas schwächer, aber jetzt freue ich mich schon auf den letzten Band der demnächst dann erscheint :)


  4. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Ich finds auch klasse, dass ab und an die Perspektive wechselt und man eben die anderen Charaktere besser kennenlernt. Auch wenn Alexia natürlich viel ausmacht, liegt der Fokus nicht nur bei ihr.

    Die Sprache ist wohl auch so eine Sache, entweder man liebt sie oder auch nicht ;) Ich find es macht unheimlich viel aus, vor allem weil da der Humor besonders durchkommt.


    Ja auf jeden Fall, das wär super ;P Bin schon gespannt wie dir Band 4 gefallen wird!

    @Tanja:

    Das freut mich, wenn der [Reihe]-Post hilfreich ist! Wirklich klasse, dass du auch bald mit der Reihe beginnst. Mal sehen ob dich der Charme der Reihe packen wird^^

    @Melanie:

    Ich hatte die Reihe ja leider aus den Augen verloren und bei dir wieder entdeckt ;) War dann eine wunderbare Gelegenheit, dass ich mir die Fortsetzungen leihen konnte.

    In anderen Rezensionen hatte ich schon so etwas ähnliches gemacht, aber näher auf den Inhalt bezogen. Es ist vor allem schwierig Rezensionen zu Folgebänden zu schreiben - entweder mit Spoilerwarnung und dann sind sie nur für wenig Leute geeignet. Oder man versucht sich kryptisch auszudrücken und es versteht kein Schwein was man meint ;)

    Vielleicht entscheidest du dich ja für so eine Vorstellung, mich würde es auf jeden Fall interessieren!

    Ja vor allem im ersten Band macht das Kennenlernen der Charaktere viel aus. In den Folgebänden ist man es dann schon ein Stück weit "gewöhnt" und nicht mehr ganz so faszinierend wie zu Beginn. Ich finds aber klasse, wie die Autorin die Geschichte weitergsponnen hat und doch immer wieder das Interesse des Lesers weckt.

    Ich freu mich schon auf Band 4 ;)


  5. Na es steht eigentlich nur noch Harry zwischen Alexia Band 4 und mir ;)
    Was ich völlig vergessen hatte: Ich find das mit der Reihenvorstellung auch total klasse! Vor allem dass sie so spoilerfrei ist... Es ist ja total schwer Folgebände zu rezensieren ohne zuviel zu verraten und deshalb traue ich mich meist nur Rezis zum ersten Band zu lesen. Was einem nicht wirklich viel bringt wenn man wissen will ob eine Reihe das Niveau hält bzw. auch etwas für einen ist bevor man sie anfängt.
    Es würde mich freuen bei Gelegenheit noch mehr in der Art zu lesen ;)


  6. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    So hab nun einen Menüpunkt gemacht "Reihenvorstellung" und dort auch die Newsflesh-Vorstellung und die vom Lied von Eis und Feuer mit untergebracht. Ich hab dazu auch einen Post gemacht, denn leider geht das in der Sidebar wohl ein wenig unter :( Aber ich bekomm oben einfach nicht mehr Menüpunkte hin und will deshalb nicht das komplette Design ändern.

    Also ich arbeite daran ;) Bisher habe ich nur wenige Reihen wirklich weit gelesen. Meistens liest man dann doch nur den Auftakt und wartet ewig auf die Folgebände oder lässt es dann wieder ganz bleiben.
    Ich versuche aber mehr Fortsetzungen zu lesen und dann findet sich sicher wieder etwas für [Reihe].


  7. Sandrina Says:

    Die Reihe ist auf meiner Wunschliste gelandet. Ich freu mich schon auf weitere Beiträge deiner Reihenvorstellungen :)


  8. Tina Says:

    @Sandrina:

    Freut mich ;) Bin auf jeden Fall neugierig wie dir Lady Alexia gefallen würde!

    Im Moment käme evtl. Vampire Academy in Betracht, aber ich glaube das kennt schon jeder^^


  9. Tina, an Vampire Academy wäre ich glatt interessiert! Ich hab zwar den ersten Teil da, hab mich aber immer noch nicht entschieden ob es überhaupt lohnt anzufangen ;)
    Aber ich will dich auch nicht drängen^^


  10. Tina Says:

    Okay da hab ich noch ein paar Bände vor mit ;) Zwei ist nun durch und 3+4+5 hol ich mir morgen in der Videothek! Das wird ein Vampire-Academy Marathon^^


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment