Titel: Everlasting. Der Mann der aus der Zeit fiel
Originaltitel: Infinitissimo - The Man Who Fell Through Time (working title)
Autor: 
Reihe: - !
Seiten: 432
Verlag: Wunderlich
Format: Taschenbuch
ISBN:  Holly-Jane Rahlens
Preis: 14,95€ 
Erscheinungsdatum: 9. März 2012
Genre: Science Fiction, Fantasy

Wundervolle Erzählung einer Geschichte, die vor Zeit und Raum keinen Halt macht: Romantisch, witzig und unheimlich kreativ!

Über die Autorin
.........................................

An dieser Stelle will ich kurz etwas zur Autorin schreiben. Denn ich war etwas irritiert, offensichtlich spricht Deutsch (es gibt eine Leserunde bei LB) aber das Buch wurde dennoch aus dem Englischen übersetzt. Allerdings gibt es wiederum keine zuerst erschienene englische Version des Buches. 


Inhalt 
.................

Ausnahmsweise will ich hier keine eigene Inhaltsangabe schreiben sondern eine sehr schöne von der Website der Autorin zitieren:
Das Leben im Jahr 2264 ist von Harmonie geprägt: Die Liebe existiert zwar nicht mehr, doch finden sich die Menschen in ausgewogenen Partnerschaften zusammen, die Welt ist von Gemeinsinn, Fortschritt, sowie der Aussicht auf Unsterblichkeit geprägt. Doch mit der Übersetzung der Tagebücher eines Mädchens, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird, verändert sich Finns Leben. Bald folgt eine folgenschwere Anweisung: Er soll ein Virtual-Reality-Spiel auf seine Authentizität testen, das im Berlin des 21. Jahrhunderts angesiedelt ist. Ohne es zu wissen, wird er zum Versuchskaninchen mächtiger Physiker, die ihn auf eine echte Reise durch die Zeit schicken. Prompt steht er vor der Tagebuchschreiberin — und fragt sich, was das für ein sonderbares Gefühl ist, das ihn plötzlich überkommt…(Quelle)

Mein Eindruck
.....................................

Selten habe ich ein Buch gelesen, das so witzig und kreativ beginnt. Die Sprache des Romans ist gespickt von englischsprachigen Begriffen, die sich nicht ins Deutsche übersetzen lassen konnten. Schließlich ist unsere Sprache ausgestorben und konnte sich nicht mehr mit den neuen Errungenschaften weiterentwickeln. Die neue Gesellschaft hat eine harte Zeit, den Dark Winter, hinter sich und hat kaum noch Informationen über das 21. Jahrhundert. Dementsprechend amüsant ist es, wenn Finn versucht Wörter wie "Chucks" oder "Barbie" zu übersetzen.

"Everlasting" zeigt eine neue Welt auf, in der ein neues Weltsystem ausnahmsweise funktioniert. Es ist keine Dystopie! Es ist eine Gesellschaft, die aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat und versucht es nun besser zu machen. Eine Neuerung ist es zum Beispiel, nicht mehr von sich in der ersten Person zu reden. Diese Schreiberin fand es zu Beginn etwas irritierend, konnte sich aber fortwährend ein Schmunzeln nicht verkneifen. Von sich nicht mehr in der ersten Person zu sprechen, soll zu Gemeinschafts-Zusammengehörigkeit führen und eine Gesellschaft friedlicher stimmen. Doch manche Sätze brauchen einfach ein "Ich", wie zum Beispiel "Ich liebe dich". Dieser Freund liebt dich, kann nicht ganz so viel Gefühl ausdrücken.

Deshalb wird Finn auf eine ganz besondere Mission geschickt und es macht unheimlich viel Spaß ihn dabei zu begleiten. Es folgt eine Mischung von sehr liebenswürdigen Tagebucheinträgen der zu Beginn 13-Jährigen und Ausflüge in die Vergangenheit. Finn übersetzt ihre Einträge und sieht sie vor sich aufwachsen. Umso faszinierter ist er, als er ihr in einer Nachbildung Berlins des 21. Jahrhundert wirklich begegnet. Diese Begegnungen finden sich auch in späteren Tagebucheinträgen wieder und das romantische Abenteuer nimmt seinen Lauf...

Zum Ende hin hat meine Begeisterung leider ein wenig nachgelassen. Im Laufe des Buches gab es einige Wendungen und Überraschungen, doch die Handlung zum Schluss ist recht einfach vorherzusehen. Nicht alles erscheint immer logisch, zum Beispiel mit welchen offenen Armen Finn von ihrer Familie empfangen wird und nie jemand sagt, "Mädel warum wartest du eigentlich ewig auf ihn und lässt dein Leben an dir vorbeiziehen?". Das Ende hätte meiner Meinung nach noch ein paar Kapitel vertragen können, doch es lässt sich damit leben und kann zumindest die eigene Fantasie anregen.
Fazit
............. 

Nichtsdestotrotz war ich im wahrsten Sinne des Wortes einfach "verzückt" von Everlasting. Der Einstieg ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr originell. Es folgen wirklich schöne Momente, eine romantische Liebesgeschichte und es bleibt dabei stets kreativ und humorvoll. Vor allem Finns Entwicklung ist sehr nachvollziehbar, es war mir wirklich ein Vergnügen seine erste Liebe mitzudurchleben. Ich finde selbst jeder "Zeitreisemuffel" kann Freude an "Everlasting" haben und sich einen Ruck geben und mal schauen was es im Jahr 2264 zu entdecken gibt!


Auch für "Zeitreisemuffel" geeignet
4,1 Sterne


19 Responses
  1. Plumblossoms Says:

    Den Einstieg fand ich auch gewöhnungsbedürftig, aber dann gefiel es mir super gut ♥
    Schöne Rezi *-*

    LG Plumblossoms


  2. Reni Says:

    Und ich bin auch verzückt, nämlich von deiner Rezi. Ich habe schon viel gutes über "Everlasting" gehört und nun wandert es wieder ein kleines Stückchen nach oben auf meiner WuLi. :)

    Liebe Grüße
    Reni


  3. Tanja Says:

    ich finde das echt unglaublich, wie viele rezensenten das so gut finden :) und du, als etwas kritischere auch noch, dann muss ich mir das wohl irgendwann auch mal ausleihen und lesen ^^
    eine wirklich ansteckende rezension!


  4. Tina Says:

    @Plumblossoms:

    Freut mich, dass es dir ebenso gut gefallen hat! Ich war zu Beginn auch etwas verwirrt, aber ich fands einfach unheimlich origenell und kam aus dem Schmunzeln nicht mehr raus ;) Ich hoffe es gibt noch mehr in der Richtung von Holly-Jane Rahlens zu lesen!

    @Reni:

    Ich glaube es würde dir gut gefallen Reni! Es ist ähnlich gut wie "Die Schattenträumerin", zwei wunderbare Bücher, bei denen man sich einfach wohlfühlt beim Lesen. Ich hoffe du kommst irgendwass dazu es zu lesen und ich freue mich sehr auf deine Meinung!

    @Tanja:

    Ich war auch sehr überrascht, aber ich kann allen einfach nur zustimmen. Ja es gibt kleinere Unstimmigkeiten, es wird nicht alles erklärt, aber das muss es auch gar nicht! Das Buch funktioniert einwandfrei so, wie es geschrieben ist. Ich hoffe du bekommst es in die Finger und ich bin sehr gespannt, ob du auch zustimmen wirst!


  5. Kathriona Says:

    Mensch, das klingt so klasse :-) Ich wollte das Buch ja vorher schon sehr gerne lesen, war dann aber sehr unsicher, als ich in einer Rezension las, es sei, was das solle mit der Liebe zwischen einer Dreizehnjährigen und einem viel Älteren ... So wie du es beschreibst, klingt es aber so, als würde er sich erst später in sie verlieben, beim Wiedersehen?


  6. Tina Says:

    Ja klar! Sie ist bei der ersten Begegnung 13, ist dann aber viel älter als sie sich verlieben. Ich denke es könnte dir sehr gut gefallen!


  7. Sehr schöne Rezi!
    Ich glaub damit wird schonmal ein "Zeitreisemuffel" das Buch aus seinem SuB befreien und ihm eine Chance geben ;D


  8. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    Ich freu mich auf deine Meinung, wenn du es (hoffentlich bald) liest ;P Wirklich ein Buch, das nicht im SuB versauern sollte^^


  9. captain cow Says:

    Ach, ich bin soooo oft um das Buch herumgeschlichen und konnte mich nie entschieden. Von der Autorin kenne ich bisher nur "Prinz William, Maximilian Minsy und ich", welches eigentlich gar nicht in mein Beuteschema passt, mich aber trotzdem sehr positiv überrascht hat, weil es einfach witzig und toll geschrieben war. Vielleicht sollte ich "Everlasting" dann auch mal eine Chance geben... Danke für die tolle Rezension!


  10. Ach, jetzt will ich nur umsoooo lieber endlich dieses Buch kaufen und auch lesen. Ojie, ich weiß gar nicht wo ich das Buch jetzt schnell her bekommen soll!! Schöne Rezi und hat mir auf alle Fälle noch mehr Lust daran gemacht ;)
    lg Tina


  11. Tina Says:

    @captain cow:

    Ich kenne "Prinz William, Maximilian Minsy und ich" bisher nicht. Allerdings ist das ja ein Jugendbuch? Everlasting ist wohl (trotz des pinken Covers) für alle Altersgruppen.

    Bin gespannt wie du es findest, wenn du es liest!

    @Martina:

    Danke dir ;) Mir hat es wirklich gut gefallen und solltest du es in die Hände bekommen, hoffe ich, du wirst es auch mögen!


  12. Na das hoffe ich natürlich auch. Außerdem find ich es erfrischend dass es bei diesem Fantasy Thema ein Stand-alone-Buch ist und nicht wieder der Anfang in einer neuen Trilogie. Habe langsam wirklich genug davon ;)


  13. Tina Says:

    Finde ich allerdings auch! Bei den meisten Büchern ist es nur der Auftakt, unvollständig und dann muss man auch noch lange warten. Ein bisschen ausführlicher hätte das Ende meiner Meinung nach noch sein können, aber es ist abgeschlossen und basta!


  14. Okay, das ist natürlich dann immer der Nachteil wenn man ein einzelnes Buch liest, dass das Ende dann oft zu schnell/ überraschend kommt und besonders, wenn man die geschichte/ Charaktere mag, man etwas traurig ist, dass es so schnell vorbei ist.... aber ich bin mir sicher, wenn das Buch so toll ist, dass wir noch mehr hören werden von der Autorin und dann kommen sicher noch mehr schöne Geschichten :)


  15. Tina Says:

    Das hoffe ich auch :)


  16. Binzi Says:

    Sehr schöne Rezi & super Blog! Bin gleich mal Leserin geworden und würde mcih freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust:
    www.binzis-buecher.blogspot.com
    www.binzis-leben.blogspot.com

    LG


  17. lost pages Says:

    Hey!
    Du hast einen schönen Blog^^
    Hab mich gleich mal als Leser eingetragen :)
    Lg Jan


  18. Tina Says:

    @Binzi:

    Lieben Dank! Ich werde mal bei dir reinschauen :)

    @Jan:

    Danke dir für deinen Besuch und freut mich, dass du wieder reinschauen möchtest^^


  19. Mila Says:

    Total tolles Buch!!


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment