Titel: Elfenmagie
Originaltitel: -
Autor: 
Reihe: Elvion #1 (geplant als Trilogie)
Seiten: 974
Verlag: Aufbau Verlag
Format: broschierte Taschenbuchausgabe
ISBN: 3746627389
Preis: 14,99€ 
Ebook: 11,99€
Erscheinungsdatum: 20. Februar 2012
Genre: Fantasy, Romance

"Doch was bedeutet es schon als Held zu sterben, wenn man sich von denen, die man liebt, für immer verabschieden muss?" Seite 9


Inhalt 
.................

Das Elfenreich Elvion wurde in zwei Teile gespalten, das Reich der Lichtelfen und der Dunkelelfen. Die Herrscherin der Lichtelfen Alkariel fühlt sich um ihr Land betrogen und versucht alles um Elvion wieder zu vereinen und die gesamte Macht an sich zu reißen.

Der Schlüssel zur Macht könnte das Blut der Halbelfe Vanora sein, die nichtsahnend bei ihrem menschlichen Vater aufwächst. Die Dunkelelfen unternehmen alles um sie zu schützen und vor der Herrscherin zu schützen. Doch eines Tages taucht der geheimnisvolle Glendorfil auf, Vanoras Schicksal scheint sie eingeholt zu haben...

Mein Eindruck
.....................................

Zunächst muss ich das objektive Preis- Leistungverhältnis loben. Für 15€ bekommt man hier einen an die 1000 Seiten Wälzer geboten. Allerdings hat der große Umfang seine Vor- und Nachteile. Das Buch ist ziemlich unhandlich und so manches Umblättern wird zur Herausforderung. Dafür werden aber einige Lesestunden geboten.

Frau








Fazit
............. 


Für mich zu viel "Drama" und zu wenig Abenteuer
3,0 Sterne


8 Responses
  1. Lenchen ... Says:

    Ich sag nur: GZSZ mit Elfen ^^ ;P
    Ich musste so lachen, als ich das gelesen habe xD
    Naja, ich denke das Buch ist (vorest) mal nichts für mich ;)
    Außerdem habe ich es in letzter Zeit nicht so mit High-Fantasy ^^
    Ich mag deine Rezensionen total, ich verlasse mich darauf schon fast zu sehr ;D


  2. Tina Says:

    @Lenchen:

    *grins* ja das war ja mein Statusupdate bei goodreads, zwischendurch wars mir einfach zu viel. Vor allem hatte ich das aus keiner anderen Rezension vorher herausgelesen. Es waren alle begeistert und ich dachte, weil es so spannend ist und gut gemacht. Gut gemacht war es, deshalb habe ich mich auch für 3 Sterne entschieden. Vor allem der Beginn hat mir sehr zugesagt. Aber danach hätte ich nicht mit soviel Gefühl gerechnet, doch das ist es wohl, was die meisten so begeistert.

    Ich freue mich, dass du so meinem Urteil vertraust^^ So von dem was du bisher gelesen hast, glaube ich auch dass es dir "too much" wäre, ähnlich wie bei mir. Du hast dich ja schon sehr durch Eona gequält (bzw. dir fehlt ja immer noch die Hälfte^^) und da ist schon um einiges mehr Action aufgeboten.


  3. Uff... klingt entnervend.
    Ehrlich gesagt kann ich dann aber nicht nachvollziehen, dass du es als gutes Preisleistungsverhältnis bezeichnet, sowas würde ich auf keinen Fall an der Seitenzahl oder der Lesezeit festmachen. Lieber zahl ich etwas mehr für ein gutes, kurzes Buch als wenig für ein langes, schlechteres Buch. Gute Leistung ist für mich bei Büchern einfach gleichzusetzen mit gutem Inhalt, nicht mit viel Inhalt oder toller Ausstattung ;)
    Aber zu dem Buch an sich, das klingt nicht wie etwas lesenswertes für mich. Ich hatte es bisher nicht im Auge und werde es ab jetzt wohl erst recht nicht ansprechend finden... Die Punkte, die du ansprichst sind genau solche Dinge, auf die ich verzichten kann.
    Ich wünsch dir dass du an deinem nächsten Buch mehr hast!


  4. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen.

    Ich verstehe schon was du meinst mit dem Verhältnis. Als ich es geschrieben habe, hab ich mir auch überlegt ob ich "objektiv" hinzufügen soll. Objektiv betrachtet ist es ein sehr gutes Verhältnis im Vergleich zu zum Beispiel Blanche mit seinen 200 Seiten zum selben Preis. Das Reine Seiten/Preis Verhältnis ist also top, ganz unabhängig vom Inhalt.

    Aber ich geb dir Recht, für mich hätte es kürzer sein können. Ich habe aber auch schon eine Menge Bewertungen gesehen, bei der sich die Leser über jede Seite gefreut haben. Ich werde es in der Rezi mal editieren und ein "objektiv" hinzufügen. Danke dir!
    Eine subjektive Preisleistungsbewertung halte ich für schwierig, der eine bewertet Leistung nach Inhalt, dann wiederrum führt es zu Abzug wenn es viel zu wenig Seiten sind (Vergleich Welt aus Staub 400 Seiten 17€ TB).

    *grins* Danke dir für deine Wünsche^^ Die "Wildrose" hat mir schon besser gefallen und als nächstes widme ich mich dem "Land der verlorenen Träume" mal schauen ;)


  5. Du hast natürlich recht, objektiv betrachtet ist es ein super Verhältnis. Und vor dem Kauf weiß man es ja nie... Von der Seite aus betrachtet kann ich nur zustimmen. Subjektiv betrachtet hat jedes Buch für jeden Leser wohl ein völlig anderes Preis-Leistungs-Verhältnis, also ist es nicht festlegbar. Soweit hab ich gar nicht gedacht^^
    Viel Spaß mit dem "Land der verlorenen Träume", bin echt gespannt ob es dir auch so gut gefällt!


  6. Tanja Says:

    okay :/ doooooooofe tina ;P
    ich finde es aber sehr gut, das du alles logisch begründest und geschmäcker sind verschieden ;)


  7. Tina Says:

    @Suppenhuehnchen:

    So ich werd mich nun gemütlich aufs Sofa setzen und reinlesen. Nach "Elfenmagie" und "Die Wildrose" ist es wirklich erschreckend groß geschrieben ;P

    @Tanja:

    Ja ich weiß :( Ich hatte so gehofft es würde etwas werden mit mir und Elfenmagie. Komme mir schon fast so vor als hätte ich etwas gegen deutsche Autoren in der letzten Zeit (von Jane Christo mal abgesehen^^)

    Danke dir, dass meine Meinung zumindest nachvollziehbar ist!


  8. Lydia Says:

    Stimme dir in allen Punkten zu!! ;) Sehr gute Rezension!

    Liebe Grüße!
    Lydia


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment