Mit großem Stolz habe ich festgestellt, seit dem 8. Februar wurde "reading tidbits" mehr als 5000 mal aufgerufen und ich bin total baff! 

Es sind ein bisschen mehr als 6 Wochen und ich kann es kaum fassen wie viele tolle neue Leute und Blogs ich bisher schon kennengelernt habe. Meinem SuB habt ihr nicht ganz so gut getan, der ist seither um mehr als 10 Bücher gestiegen *pfeif*. 
Das muss gefeiert werden! Mehr Infos und Geblubber unter "weiterlesen". 


Zunächst ein Dankeschön!

Ich kann es nur immer wieder sagen, ich freue mich über all eure Kommentare und Eindrücke! Ich liebe es mich über gelesene Bücher auszutauschen und meine Eindrücke mit den euren zu vergleichen. (Mittlerweile sind wir bei 400 Kommentaren angelangt, ja ich weiß ein Haufen davon waren von mir^^)


Kommen wir zur Verlosung

Ich hatte überlegt bei 50 Lesern ein Gewinnspiel zu machen. Nur weiß ich nicht wie repräsentativ ist eine solche Leserschaft, wie viele von den Lesern schauen auch wirklich bei mir rein? Bei der Menge an Seitenaufrufen allerdings, weiß ich, es scheint doch einige zu interessieren, was ich schreibe :) 

Zu gewinnen gibt es:

Starters - Lissa Price erschienen im IVI Imprint

Bei genügend Teilnehmern überlege ich mir noch einen Trostpreis.


Teilnahmebedingungen

1. Ich stelle euch eine kleine Aufgabe. Hinterlasst mir bitte einen Kommentar hier im Post und beantwortet mir folgende Frage:  

Welches Buch, war das schlechteste, das ihr gelesen habt und weshalb? 

Es kann gerne das schlechteste Buch der letzten Zeit sein, oder das eurer Meinung nach schlechteste Buch überhaupt, ganz wie ihr wollt. Ich bin sehr neugierig und freue mich auf Antworten! (Sollte jemand seine Meinung nicht öffentlich machen wollen, kann er mir auch gerne nur seine Antwort per Mail schicken)

Sendet mir bitte noch eine Mail mit dem Kommentar an lovesreading[at]gmx.de, dass ich euch benachrichtigen kann (und gegebenenfalls mit den Infos der Zusatzlose).

(1 Los)

2. Ich zwinge niemanden hier Leser zu werden, freue mich aber über jeden, der sich für mein Geschreibsel interessiert. Bitte schreibt mir in die Mail euren Namen unter dem ihr dem Blog folgt dazu. Es zählt natürlich auch Bloglovin! Hier kann ich die Namen nicht sehen, aber ich vertraue auf eure Ehrlichkeit.

(1 Extra-Los)

3. Alle meine bisherigen Leser erhalten ein extra Los (vor dem 24.03.2012), bitte schreibt mir den Namen unter dem ihr bei GFC folgt, oder Bloglovin in die Mail dazu.

(1 Extra-Los)

4. Ich freue mich natürlich über jegliche Gewinnspielwerbung! Kopiert euch einfach die Grafik-URL (Klick auf das Bild ist mit weißem Hintergrund ansonsten grau), ganz wie ihr möchtet.

(2 Extra-Lose)


Insgesamt können also 5 Lose in den Lostopf wandern, ich werde das Gewinnspiel 
3 Wochen bis einschließlich dem 14. April 2012 laufen lassen.


Dann bin ich mal gespannt auf eure Teilnahme! Wie immer freue ich mich über Wünsche, Anregungen etc. in den Kommentaren!


Labels: edit post
23 Responses
  1. captain cow Says:

    Herzlichen Glückwunsch! Mensch, das ist wirklich klasse! Dein Blog ist aber auch toll, er hat es also wirklich verdient.
    Beim Gewinnspiel werde ich allerdings nicht mitmachen - "Starters" habe ich selbst zu Hause und lese es gerade. Aber trotzdem eine schöne Idee und ich wünsch dir viele Teilnehmer und weiterhin viele Leser und Klicks und gute Bücher :D


  2. Tina Says:

    @captain cow:

    *ganz-rot-werd* Ich danke dir! Hm ich habe es mir ja gedacht, dass einige "Starters" schon haben, anderseits glaube ich, ist es sicherlich ein interessantes Buch für viele, weil es gerade erst erschienen ist.

    Würdest du mir trotzdem verraten, welches dein schlechtestes Buch war?^^


  3. Tanja Says:

    von mir auch herzlichen glückwunsch :D
    werd bei gelegenheit auch werbung für dich machen ;) ich hab das buch ja schon und finde es ist ein toller preis!


  4. Jeanne Says:

    Noch einmal herzlichen Glückwunsch zu deinen 5000 Klicks, du hast es echt verdient ♥♥♥

    Hier meine Antwort zur Frage, die ich dir ja schon per Mail geschrieben habe.

    In letzter Zeit habe ich ja viele schlechte Bücher gelesen (Du kennst ja das Problem) und das schlechteste war wohl Sommerfalle. Es war einfach nur schrecklich unlogisch und die Gefühle haben einfach nicht gestimmt. Wenn man entführt wird, dann soll man panisch sein und wenn man versucht zu überleben, dann soll man für sein Leben auch kämpfen. Aber die Hauptfigur Rebecca hat gar nichts dergleichen getan. Sie unterschätzt ihren Entführer, rennt immer wieder in seine Arme und in ihrem Kopf existiert nicht der Drang zum Leben sondern den Drang eine Dusche benutzen zu dürfen und einen Twixx zu essen. Man spürt einfach nicht diese angebliche Adrenalin reiche Flucht, denn alle Figuren sind richtige Schnarchnasen. Außerdem gibt es nie einen konkreten Plan von dem Entführer Edward. Statt dessen beobachtet er Vögel und schläft ständig irgendwo ein, während der dummen Rebecca immer wieder die Flucht gelingt. SCHRECKLICH!


  5. captain cow Says:

    Ja, es ist auf jeden Fall ein toller Gewinn :)
    Klar, das verrate ich gerne, auch wenn es schwer ist, das ultimativ schlechteste Buch festzulegen.
    Schlimm fand ich aber auf jeden Fall "Fallen" von Lauren Kate und "Numbers" von Rachel Ward. Die konnten mir beide überhaupt gar nicht zusagen :/
    Sehr enttäuschend fand ich auch die "Rubinrot"-Trilogie. Die schlechtesten Bücher überhaupt sind es nicht, aber ich fand sie bei weitem nicht so gut, wie immer gesagt wurde.


  6. Kathriona Says:

    Ich möchte auch ganz herzlich gratulieren :-)
    Als ich gerade gelesen habe, dass du noch nicht so lange bloggst, war ich richtig erstaunt, denn hier wirkt alles so durchdacht und einfach schön auf mich (ich liebe das Design übrigens <3).

    An dem Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, da "Starters" nicht mein Interesse trifft. Aber ich drücke allen Teilnehmern die Daumen und wünsche dir für die Zukunft weiterhin viele liebe Leser!

    P.S: Ich fand z.B. "Engelsnacht" von Lauren Kate und "Rubinrot" von Kerstin Gier überhaupt nicht gut.


  7. Lisa Says:

    Ui,da würde ich gerne mitmachen!Was für ein toller Gewinn *_* Normalerweise habe ich ja kein Glück bei Gewinnspielen,aber versuchen kann man es ja ;)
    Also:Das absolut schlechteste Buch,das ich jemals gelesen habe war 'Schlampeninternat' von Mandy Fox.....Der Titel hört sich schlimm an?
    -->war es auch!
    Hier findest du die näheren Gründe dazu,weil ich dein Gewinnspiel nicht durch nähere Beschreibungen verunstalten will:
    http://fliegende-gedanken.blogspot.de/2012/02/rezensionmandy-fox-schlampen-internat.html

    Ich wünsche dir alles Gute und viele weitere Klicks!
    Lisa


  8. Reni Says:

    Von mir dann auch herzlichen Glückwunsch! Ich kann auch kaum glauben, dass dein Blog noch so frisch ist. Wenn ich da an meine Bloganfänge, die Optik und dass alles denke. Schon schön!

    Ok, ich mache dann mal mit. Erstens weil "Starters" mich neugierig und eben höchst skeptisch zugleich macht (das weißt du ja nun). Zum anderen, weil ich diese Frage auf Anhieb beantworten kann. "Eulenflucht - Durch die Nacht" von Emily Kay, ist das für mich schlechteste Buch (ich vergab 1 Stern), das ich im letzten Jahr gelesen habe. Für mich ist es kaum mit anderen Büchern zu vergleichen, wohl ein Grund, warum ich mittlerweile sehr sparsam mit der 1 bis 2 Sterne Vergabe umgehe - wie gesagt, es ist kaum vergleichbar. Bei "Eulenflucht" passiert so gut wie nichts. Die beiden Hauptprotas Mae und Sam unterhalten sich in der ersten Hälfte des Buches so gut wie gar nicht, haben aber u. a. ein Schulprojekt zusammen. Dafür läuft sie ständig rot an, er ist am Dauergrinsen. Alles bleibt langweilig, eine Mischung aus Bis(s) und Vampire Diaries ... und ich konnte irgendwann nur noch mit den Augen rollen und musste laut auflachen, weil mir alles ziemlich absurd vorkam.

    Ich zitiere aus meiner Rezi:
    Hier geht es buchstäblich "Durch die Nacht". Nach einem starken Aufschwung geht es steil bergab, gefolgt von einer anhaltenden Stagnation, die erst zum Ende hin langsam wieder abflaut. Denn "Eulenflucht" bedient sich ganz offensichtlich an anderen/besseren Lovestorys diesen Genres und verliert sich in der Alltäglichkeit der Hauptprotagonistin Mae. Es wird unterirdisch kitschig und verdammt langweilig ... und so dauert es eine gefühlte Ewigkeit bis(s) etwas Stimmung aufkommt. Gut ausgearbeitete Charaktere lassen genauso auf sich warten, wie ein gut ausgefeilter Spannungsbogen. Was man aus dieser rein platonischen "Liebe" mitnimmt, liegt wohl rein im Auge des Betrachters. Außer Spesen nichts gewesen!

    So, das dürfte genügen. Ich schicke dir dann in den nächsten Tagen mal eine Mail ... wegen der Werbung (die ich Ausnahmsweise mal mache ;)) und wünsche dir weiterhin viel Spaß beim bloggen. :)

    Liebe Grüße
    Reni


  9. Hey..
    Herzlichen Glückwunsch und auf viele weitere Klicks ;)
    Am Gewinnspiel möchte ich nicht teilnehmen, weil ich Startes selbst habe.

    Trotzdem zu deiner Frage, die ich gar nicht mal so leicht finde. Ich habe in letzter Zeit auch einige mittelmäßige Bücher gelesen, wirklich schlechte sind etwas länger her. "Biss zur Mittagsstunde" und "Geschöpf der Finsternis" von Lara Adrian zählen dazu. Ersteres fand ich langweilig und hab mich nur über eine absolut dämliche Hauptperson aufgeregt, zweiteres fand ich stilmäßig und wegen der Wortwahl ziemlich daneben.
    Aber das unübertroffen schlechteste Buch ist für mich seit langem schon "Tote Mädchen lügen nicht". Unzumutbare Schuldzuweisungen und ein sorgfältig ausgeklügelter Racheplan eines für mich mit fortschreitender Geschichte immer unsympathischeren Mädchens. So schlimm, dass ich statt Mitleid nur Verachtung übrig hatte...

    So, dann wünsche ich noch einen schönen Sonntag Abend euch allen,
    liebe Grüße!


  10. Lena Says:

    Ich gratuliere Dir auch herzlichst zu so vielen Klicks :-)

    Erst einmal sind da natürlich viele Bücher, die ich in der Schule lesen musste, die mir absolut nicht gefallen haben: Emilia Galotti, Das Parfum, usw.
    Im letzten Jahr habe ich zwei Bücher gelesen, die ich als absolute Zeitverschwendung betrachte:
    1. Gen-Tattoo von L.J. Adlington: Als bekennender Fan von Romanen, die in der Zukunft spielen, habe ich mich richtig auf das Lesen dieses Buchs gefreut. Leider hat sich die Geschichte als richtige Enttäuschung herausgestellt. Der Klappentext zu ‘Gen-Tattoo’ ist einer der Fälle, bei denen beim Leser völlig falsche Erwartungen geweckt werden. Die Inhaltsangabe versprach eine äußerst vielversprechende Geschichte, mit dystopischen Science-Fiction-Elementen. Diese kamen sicherlich auch während der Handlung vor, wurden aber alles andere als verständlich und fesselnd umgesetzt. Das schlimmste waren aber die oberflächlichen Charaktere....
    2. Dein Blut auf meinen Lippen von Claudia Gabel: Das Buch stellt eine Neuinterpretation von Shakespeares 'Romeo & Julia' dar. Die Handlung und Wendungen an sich, waren nicht neu, sondern genau wie bei Shakespeare, lediglich das Thema Vampire sollte das Ganze wohl ein wenig auffrischen. Das ging für mich allerdings völlig nach hinten los. Einerseits hat die Autorin durch das Vampirthema versucht, die Geschichte ein wenig moderne zu gestalten, der Schreibstil ist aber wie bei Shakespeare unheimlich gehoben und altbacken, dass einfach kein stimmiges Bild entstehen konnte. Meinen Geschmack hat es leider gar nicht getroffen.

    LG
    Lena


  11. Gratuliere zu den vielen Klicks! Ist toll es in so kurzer Zeit erreicht zu haben *freu mich*

    Obwohl ich beim Gewinnspiel nicht mitmachen werde (habe das Buch schon), beantworte ich die Frage trotzdem:
    Schlechtestes Buch - Evernight von Claudia Gray - fruchtbar!! waaah
    Die Protagonistin dumm wie Stroh und die WEndung in der Mitte des Buches hat mich einfach nur zum totlachen gebracht, weil es total unlogisch und doof war. :/


  12. Tina Says:

    Ich danke euch für die lieben Glückwünsche! Am Ende des Gewinnspiels werde ich wohl eine Blacklist von den meistgenannten Titeln erstellen ;P

    Das Teilnehmerfeld ist bisher überschaubar, nur zu!


  13. Kirsche Says:

    Herzlichen Glückwunsch zu den vielen Seitenaufrufen :) Ich finde deinen Blog total schön und er hat die Aufmerksamkeit wirklich verdient!

    Deine Frage ist ganz schön schwer zu beantworten. Für mich gehört "Evermore" von Alyson Noel zu den schlechtesten Büchern, die ich bisher gelesen habe. Es ist sehr flach - keine gute Story, keine aussagekräftigen Charaktere und auch sonst nichts lesenswertes leider.

    LG Kirsten


  14. Niino Says:

    Glückwunsch zu den ganzen Seitenaufrufen :D

    So und jetzt die Antwort auf deine Frage:
    Das schlechteste Buch das ich bis jetzt gelesen habe war defenitiv Evermore. Ich habe mich ziemlich durch Band 1 gekämpft und habe Band 2 nach ca. 150 Seiten denn doch abgebrochen. Ever ist ja wohl der nervigste Hauptcharakter überhaupt und ausserdem ist Sie sooo naiv das ist ja schon übertrieben. Damen bringt auch nicht so wirklich Schwung in die ganze Sache. Die Story hat eigentlich Potenzial doch das wird irgentwie nicht ausgeschöpft. Also diese Bücher würde ich nicht weiterempfehlen und ich hab sie auch nur gelesen weil meine Mutter die Bücher zuhause hat und diese auch total toll fand. Ich persönlich finde die Bücher doch ziemlich schlecht.

    LG Carina


  15. Halloo:)
    Tolles Gewinnspiel erstmal:)
    Hier die Antwort:
    Das schlechteste Buch, das ich je gelesen habe ist:
    Tagebuch eines Vampirs: Rückkehr bei Nacht (Band 5)
    Der Grund:
    Die Story ist sowas von übertrieben (komische Mangafüchse?? Elenas Flügel???Elenas ganzer Charakter??) und unlogisch, ich könnte hier jetzt einen Roman erzählen, aber ich will euch hier ja nicht zumüllen;)

    LG Mara


  16. Ayanea Says:

    Oh man, ich gratuliere dir!!! :) Eine beachtliche Leistung. Beim Gewinnspiel mache ich nicht mit, da ich Starters bald als Wanderbuch erhalte, lasse also anderen den Vortritt. Dennoch gratuliere ich dir herzlich zum ersten Erfolg! Ist immer was ganz besonderes :)


  17. Sophia Says:

    Wow, 5.000 Seitenaufrufe in der kurzen Zeit, echt cool :-D Und einen tollen Preis, der Klappentext zu Starters hört sich echt gut an!
    Du schlechteste Buch das ich gelesen habe? Gute Frage :o Von den Büchern, die ich in letzter Zeit gelesen habe ist es auf jeden Fall keins, die waren alle recht akzeptabel. :-)
    Ich glaube, es sind die ersten vier Bände von Tagebuch eines Vampirs. Ok, der erste und zweite waren noch ganz ok ... Dann Band 3 und 4. Die ganze Handlung war so übertrieben, dann ist Elena gestorben, zum Vampir geworden, nochmal gestorben, wieder auferstanden und so weiter und so weiter ... Das war dann echt zu viel!


  18. Favola Says:

    Hallo Tina

    Ich gratuliere dir ganz herzlich zu inzwischen schon 6700 Seitenaufrufe! Auch ich habe da den einen oder anderen Klick (beinha etäglich) beigetragen ;-)

    Hm, das schlechteste Buch . . . da muss ich immer an "Lenz" von Georg Büchner denken. Dieses Buch musste ich wärhend meiner Ausbildung lesen und ich konnte überhaupt nichts damit anfangen. Vor so vielen Gefühlen sträuben sich mir noch heute die Haare. Sturm & Drang halt . . . aber für mich von der schlimmsten Seite . . .

    lG Favola


  19. Corinna Says:

    Das schlechteste Buch war für mich "Dein Blut auf meinen Lippen". Darin gings um Romeo und Julia, nur das sie ein Vampir war. Trotzdem war irgendwie fast nichts anders als das Original, keine neuen Ideen oder so. Und der Schreibstil war richtig nervig. Glücklicherweise hatte es nicht so viele Seiten.


  20. LeseMaus Says:

    Na dann mach ich auch mal mit. Mein schlechtestes Buch war "Mein Herz so weiß" von Javier Marias. Die Sätze gingen zum Teil über halbe Buchseiten. Am Ende hat mich überhaupt nicht mehr interessiert, wieso sich die Braut am Anfang erschossen hat...


  21. LeseMaus Says:

    Ach so, habe mich natürlich gerne auch als Leser bei dir eingetragen - dein Blog ist sehr schön.


  22. Dann mache ich auch noch schnell mit! :)
    Mein schlechtestes Buch - und jetzt pass auf - ist nämlich von Maggie Stiefvater "Nach dem Sommer"!
    Ich kam weder mit der Geschichte an sich, noch mit diesen nervtötenden Charakteren klar. Und diese Selbstvermarktung der Autorin, indem sie ihre eigenen Songtexte im Buch verarbeitet hat, waren auch nicht nach meinem Geschmack. Hab ich dich jetzt geschockt? Dann hier zum einzig Positivem: Das Cover. Der Skript 5 Verlag hat sich wirklich sehr viel Mühe gegeben. Und die Idee, mit dem Satzbau der Triologie (wenn man alle Bände nebeneinander stellt, es einen sinnigen Satz ergibt) war auch sehr schön. Schade, dass mir das Buch nicht gefallen hat.


  23. Tina Says:

    So die Lose sind gebastelt, die Auflösung folgt ;)


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment