Hörbuch: Feed: Viruszone (The Newsflesh Trilogy 1)Titel: Feed - Viruszone 
Originaltitel: Feed
Reihe: Newsflesh #1
Autor: Mira Grant
Sprecher: Tanja Geke
Dauer: 17 Std. 01 Min (ungekürzt)
Format: Hörbuch
Anbieter: Audible
Veröffentlicht: Januar 2012


Wirst du dich auf Feed einlassen können?

Vorwort
....................

Ich bin wirklich froh, dass ich mir dieses "Buch" als Hörbuch geholt habe. Ich wollte es eigentlich schon vorbestellen, habe es dann aber als Hörbuch entdeckt, in ungekürzter Fassung und schon downloadbar 2 Wochen vor dem Bucherscheinungstermin. War für mich ein relativ spontaner Entschluss - eine 6 stündige Autofahrt stand bevor. Aber ich muss sagen ich habe es definitiv nicht bereut und muss ehrlich sagen, ich glaube in Buchform hätte ich wohl die ein oder anderen Schwierigkeiten gehabt.

Inhalt
...............

"Feed" spielt 26 Jahre nach dem "Erwachen", der Zeit in der die Toten wiederauferstanden sind und die Welt, wie wir sie kennen, völlig verändert haben. 2014 war der Beginn einer Zeit großer Verluste, in denen die Zombies die Menschheit nahe an die Ausrottung gebracht haben. 26 Jahr später hat sich die Lebensweise der Menschen auf das Zombievirus "Kellis Amberlee" eingestellt: Ein Leben hinter geschlossenen Fenstern und vor dem Computer, wagt man sich in die Welt hinaus gibt es Bluttests vor jeder Sicherheitszone. 

Das Virus schlummert in allen Menschen, wird aber erst gefährlich wenn eine "Vermehrung" stattfindet, es also aktiv wird und den Wirt übernimmt. Der Wirt ist nicht mehr der Mensch, der er einmal war, verliert seinen Verstand und ist auf die primitivsten Instinkte bschränkt. Eine "Vermehrung" kann durch Blutkontakt, Bisse und jeglichen intensiven Kontakt mit freien Viren ausgelöst werden. 

Shaun und Georgia Mason leben in dieser Welt und sind Blogger - die sich neu entwickelte Nachrichtengemeinde, die die heutigen Medien nahezu ersetzt haben. Sie bekommen einen Platz angeboten, die Präsidentschaftswahl eines aussichtsreichen Kandidaten zu begleiten. Die große Chance entpuppt sich aber als die größte Gefahr für ihr Leben und kann sich folgenschwer auf die ganze Nation auswirken.

Mein Eindruck
..................................... 

Hier musste ich wirklich weit ausholen, um einigermaßen zu erklären worum es geht. Ich glaube viele mittelmäßige bis schlechte Bewertungen bisher sind mit völlig falschen Erwartungen an das Buch herangegangen. Es handelt sich eben nicht um ein flaches, vollgespickt mit Action Zombieabenteuer. Nein - hier geht es unheimlich viel um diese an Zombies angepasste Welt, welche Auswirkung die heute noch relativ neue Form des bloggens auf die Medien hat. Es ist die Beschreibung eines ständigen Kampfes, nicht nur gegen Zombies, sondern auch in der Politik, in der Frage wie man mit der Situation am Besten umgeht. Wie man einer kompletten Nation trotz des Virus ein lohnenswertes Leben ermöglicht. 

Die Autorin geht hier davon aus, dass sich die Menschen nicht mehr aus den Hochsicherheitszonen hinaustrauen. Das Leben spielt sich mehr und mehr vor dem PC - im Internet ab. Wenige Menschen trauen sich hinaus in die gefährlichen Zonen, die keinerlei Schutz vor den Zombies bieten. Sie filmen mit Kameras jeden ihrer Schritte und zeigen die harte Realität des Überlebens live in ihrem Blog. Für die meisten Menschen sind diese Berichterstattungen das Fenster nach draußen - sie selbst erleben nichts mehr, sie können nur noch miterleben. 
Dementsprechend wichtig ist diese Form der Nachrichtenübertragung geworden, die Menschen trauen den ursprünglichen Medien nicht mehr. Weil Wahrheit eine völlig neue Dimension angenommen hat - sie entscheidet über Leben und tot.

Natürlich gibt es auch einige actionhaltige Szenen, in denen man sich an Zombie Horrorfilme erinnert fühlt, aber das ist gerade die Minderheit der Szenen. Vor allem in der ersten Hälfte des Buches wird unheimlich viel erklärt und erzählt. Die Handlung wird in ganz kleinen Schritten vorangetrieben, dafür aber werden einem die Hauptcharaktere und die vielen Nebencharaktere, wie z.B Buffy ein Mitglied des Teams nähergebracht. Ob man dieses Buch genießen kann, ist deshalb wirklich eine Frage der Geduld und ob man sich auf diese Informationsflut einlassen kann. Zwischen den Kapiteln sind wirklich großartige Blogeinträge zu lesen von den verschiedenen Teammitgliedern. In diesem Buch sind unheimlich viele Botschaften versteckt, es ist die Sache des Lesers diese auch anzunehmen.

Ich bin mir ziemlich sicher, hätte ich es als Buch gelesen hätte ich auch unter dem Problem der Geduldsphase gelitten. Erst ungefähr ab der Hälfte kommt der Stein so richtig ins Rollen, von da an habe ich auch das Hörbuch ruckzuck fertiggehört. Durch die Hörbuchform und die wirklich gut lesende Tanja Geke war mein Interesse von Beginn an geweckt und ich konnte mich richtig auf die Geschichte einlassen. Die Sprecherin versucht die Stimmen unterschiedlich zu imitieren, was ihr meistens gelingt, nur mit den männlichen Charakteren hatte sie so ihre Probleme - da konnte ich mir stellenweise ein Schmunzeln nicht verkneifen. Als Hörbuch habe ich die Geschichte um Goerge und Shaun genossen und werde wohl entweder auf das nächste Hörbuch warten, oder mich am englischen Original "Deadline" versuchen.

Fazit
.............

Klar hätte die Autorin mehr Action einbauen und die Handlung schneller voran treiben können. Allerdings handelt es sich hier nicht um ein gewöhnliches Buch. Es ist ein beeindruckend realistisches Was-wäre-wenn und hängt stark davon ab, wie sehr der Leser bereit ist bei diesen Gedankengängen mitzuspinnen. 
Sicherlich ist "Feed" nichts für jedermann, vor allem Befürworter einer schnellen, actionreichen Handlung ist von diesem Buch abzuraten. Weiß man allerding worauf man sich einlässt und ist offen für diese Weltvorstellung kann man das Buch richtig genießen und so einiges davon mitnehmen.

  
                          Nach bestandener Geduldsphase ein wunderbarer Denkanstoß
4,0 Sterne

12 Responses
  1. Wirklich eine gute Rezi! Muss die letzten paar Seiten noch lesen. Dann schreib ich meine auch.
    Ich fand es teilweise recht schwierig dran zu bleiben. Da ist sehr viel, sehr ausladend beschrieben.


  2. Tina Says:

    Ja da geb ich dir völlig Recht. Deshalb war ich auch so glücklich mit dem Hörbuch. Hörst du gerne ab und an ein Hörbuch? Ich bin da viel, viel geduldiger... Liegt aber wahrscheinlich daran, dass man sich nebenbei ja noch beschäftigen kann, mit aufräumen etc. :P


  3. Ich höre selten Hörbücher. Liegt nicht daran, dass ich die nicht mag, sondern eher daran, dass ich sehr viel Musik höre.


  4. Tina Says:

    Ah okay, dann bleibt natürlich nicht mehr viel Zeit für Hörbücher. Ich höre Musik meistens nur beim Sport und wenn ich schnell einschlafen will :P Setz mich in ein Auto als Beifahrer, gib mir Musik und ich bin nach 5 Minuten eingeschlafen.

    Wirst du die "Feed" Reihe weiterverfolgen?


  5. Lenchen Says:

    Das Buch steht auf meiner Wunschliste, aber da es so viele 'schlecht' bewertet hatten, dachte ich, ich warte noch ein bisschen ...O_o
    Aber jetzt werde ich es mir mal bald holen ;D
    Oh, ich mag Tanja Geke als Hörbuchleserin, sie gehört zu meinen Lieblingssynchronsprecherinnen :D

    P.S. Ich finde deinen Blog total cool, vor allem das Design, bin dir gleich mal 'gefolgt'! :D xDD


  6. Tina Says:

    Dankeschön Lenchen!

    Wenn dir die Sprecherin gefällt umso besser! Allerdings fordert das Buch wirklich ab und an deine volle Geduld ab, ich hoffe ich habs in der Rezension gut rübergebracht :P

    Mal sehen wie es dir gefällt!


  7. Der zweite Teil steht noch auf meiner Wunschliste, obwohl ich das schon längst löschen wollte. Die Hoffnung dass noch etwas besseres kommt hatte ich leider nicht. Aber wenn du sagst, Nummer 2 soll besser werden dann riskiere ich gerne einen weiteren Versuch :) Und weil du das Buch viel früher in die Hände bekommst, die Englische Ausgabe macht's möglich ;) freue ich mich jetzt schon auf deine Rezi.

    Die Frage ist, soll das Buch oder das Hörbuch besser werden?
    Wenn ich mir einige Buchbewertungen und deine Hörbuch-Bewertung ansehe, schneidet das Hörbuch besser ab.


  8. Tina Says:

    @Seitenakrobatin:

    Also die Bewertungen, die ich gesehen habe waren zur englischen Fortsetzung. Die hatten soweit ich das gesehen habe das Buch auch alle gelesen und nicht gehört. Allerdings hat denen schon Band 1 ganz gut gefallen, ich sag mal der zweite hat dann noch einen drauf gesetzt :)

    Ich habe es mir auch schon bestellt, allerdings hat das eine Lieferzeit von 2 Wochen, kann noch bissl dauern bis ich da auch zum lesen komme.

    An deiner Stelle würde ich so und so auf die Hörbuchvariante waren (wenn du da Möglichkeiten hast es zu hören, ich glaube die unegkürzten Versionen gibt es nur bei Audible). Ich glaube an dem Erzählstil der Autorin wird sich nicht viel ändern, es wird weiterhin jede Menge Hintergrundinfos geben, Politik wird weiterhin wichtig sein. Aber ich denke es wird mehr "passieren". In Feed hat es ja gut bis zur Hälfte gedauert bis der Stein so richtig ins Rollen kam.

    Ich bin jedenfalls sehr neugierig wie das Ganze für mich als Buch wirken wird. Und ich denke in der Originalsprache könnte es besser wirken als in der Übersetzung, ich denke da geht schon einiges an Humor flöten.


  9. Lenchen Says:

    Ahh! :DD Habs endlich fertig! Ich bin sowas von begeistert!!!
    Zum Glück erscheint Deadline schon morgen (12.7) auf Deutsch und nachdem ich die Rezi geschrieben habe, musste ich es gleich bei Amazon bestellen :D
    Ich glaube Politthriller mit Zombies trifft die Kernaussage ^^
    Das Ende darf man wirklich nicht vorher wissen, sonst ist alles futsch *-*
    Ich glaube das letzte Mal, als ich soviel bei einem Buch geheult habe, war bei "Die Tribute von Panem" xD
    Danke nochmal, dass ich durch dich auf das Buch gekommen bin :D Definitiv eines meiner Jahres-Highlights <3


  10. Tina Says:

    wuhuuuu *aufspring-und-im-Kreis-hüpf". Mein gebetsmühlenartiges ständiges Wiederholen hat sich gelohnt ;P

    Ich muss es unbedingt Re-Readen! Übrigens, habs dir auf deinem Blog noch kommentiert, überleg dir ob du Deadline direkt lesen magst wegen einem sehr fiesen Cliffhanger am Ende. Im Januar erscheint "Blackout" ja erst auf Deutsch.

    Ha! Nun weißt du auch, weshalb ich überall geschrieben habe "Bloß nicht die Klapptexte von "Deadline" lesen" ;)

    Bite, bitte! Freut micht echt, dass es dir so gut gefällt!


  11. Gefällt mir gut deine Rezension!

    Ich hätte mal eine Frage: Ich hab "Feed" vor Kurzem beendet und gegen Ende hin geschieht ja diese eine traurige Sache... Das Problem ist nur, dass diese Sache genau dass zerstört hat, was mir an dem Buch fast am besten gefallen hat.. lohnt es sich dann trotzdem noch den zweiten Teil zu lesen?

    Okay keine Ahnung, ob du weiß worauf ich in dieser Spoilerfreien-Frage hinausmöchte und ob du überhaupt noch genug Erinnerungen an das Buch hast (Ist ja immerhin von 2012 deine Rezi)... aber wenn noch Erinnerungen da sind, freue ich mich über eine Antwort! :D

    Wenn du Interesse hast, kannst du auch mal bei meiner Rezension vorbeischauen: http://andrea-and-her-crazy-cat.blogspot.de/2017/04/feed-viruszone-von-mira-grant.html

    viele Grüße!


  12. Tina Says:

    @Andrea:

    Freut mich, dass dir "Feed" scheinbar auch gut gefallen hat! Also ich weiß noch sehr gut welche Stelle du meinst und kann dir versprechen, dass es sich absolut lohnt. Ich hatte auch meine Bedenken, aber mir hat Buch 2 sogar noch besser gefallen. Die Autorin bekommt es geschickt hin, dass einem diese Sache gar nicht fehlt. Sozusagen über Gedanken und Erinnerungen geht nichts verloren. Das Buch nutzt das wunderbar und macht aus einer anderen Figur einen noch tiefgehenderen Charakter. Und klar erinnere ich mich noch :P Nachwievor gehört die Reihe zu meinen absoluten Lieblingsreihen, gerade weil sie auch noch besser wird, statt nachzulassen, wie so viele andere.

    Lass dich einfach überraschen :)

    Liebe Grüße
    Tina


Kommentar veröffentlichen

Feel free to comment